Verrückte Einbahnstrassenfahrer !! Hormontherapie: Endokrinologen fordern Trendwende bei Wechseljahres­beschwerden….BABS-I-ANTISTRESS-Nano-Hydro-Gel !! KEINE HORMONE !!! „ET“

FREUNDE, wie können nur WISSENSCHAFTS-EINBAHNSTRASSEN-FAHRER  soetwas schreiben, die haben doch nicht die Spur Wissen, was im femininen Körper wirklich passiert, sind nur materiell geprägt,können nur applizieren oder wegschneiden…IRRE mit Skalpell…!!  Wer den femininen Organismus mit seinen natürlichen Zyklen verstehen will, muss die NATÜRLICHKEIT  erst wieder herstellen und nicht die KÜNSTLICHKEIT  potenzieren…das ist doch SCHWACHSINN  !!!   ANTISTRESS-NANO-HYDRO-GEL  , eine natürliche Lösung für alle, alle Zyklen und zur schnellstmöglichen Herstellung der NATÜRLICHKEIT  in Tagen oder wenigen Wochen….!!! Denn : Hormone werden auf Befehl des ZNS ausgeschüttet, nochmals Hormone draraufzusetzen ist extreme DUMMHEIT…FRAUEN, wehrt EUCH und fragt nach, es gibt nichts besseres…natürlicheres , als das gesagte,patentiert und von Anwendern eine Fügung des GLÜCKs….nicht , niemals erwartet…!!! „ET“

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.dehttps://techseite.files.wordpress.com/2015/02/egon.png?w=356&h=476

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Depressionen: Frühe Wechseljahre, höheres Risiko….BABS-I-ANTISTRESS….JUNGBRUNNEN & AUSGLEICH ohne Hormongaben vor,während,nach dem KLIMAKTERIUM !! „ET“m

 Meine sehr verehrten Damen,eine Grosszahl von Entwicklungen habe ich für EUCH gemacht, sämtliche Kosmetika auf Basis patentierter NEUROPEPTIDE  sind weltweit einmalig, darum werden sie ja von den grossen Konzernen und den pyramidalen Strolchen im Werbefernsehen u.a. geklaut….Patente stören sie nicht,haben … Weiterlesen

Hitzewallungen,Klimakterium,Hormonumstellungen….BABS-I-Antistress-Komplex „ET“

  Liebe Damen im,um das Klimakterium,der 2.grössten Hormonumstellung im weiblichen Zyklus,eine nicht immer unproblematische Lebensphase mit mehr oder weniger Beeinträchtigungen der Lebensqualität…!!  Antistress-Nano-Hydro-Gele im BABS-I-Komplexsystem sind exzellent wirksam, ohne jegliche negativen Nebenwirkungen und immens wirksam zur Schaffung einer  BESSEREN LEBENSQUALITÄT….d.h. … Weiterlesen

KREBSENTSTEHUNG : Welch idiotische Fragestellung von “ Experten „…weit über 90% des Krebses entstehen durch “ Psycho-emotionalen STRESS „….siehe Stresspatent-egon tech „ET“

FREUNDE, dass sich diese IDIOTEN auch noch ‚ EXPERTEN ‚ nennen lassen, ist HOHN, Verhöhnung der Betroffenen, ihnen wird eine zerstörerische CHEMO – THERAPIE  nicht nur suggeriert, sondern aufgenötigt, das ist kriminell…!!!  Kaum ein ISRAELI lässt sich eine CHEMO  überstülpen … Weiterlesen

Die Nr.1 der PATHOLOGIEN in den “ entwickelten Industriestaaten “ ist der PSYCHO-EMOTIONALE-STRESS….!!! Lest dieses Patent und lest die DOKUs über das BABS-I-Komplexsystem,etwas umfassenderes habt ihr noch nie gesehen….!! FRAGEN sind absolut erwünscht…!! „ET“!

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“ mailto:etech-48@gmx.de BABS-I = Biophysical Anti-Brain ManipulationSystem-Integration Veröffentlicht am 16/08/2015 FREUNDE,  (  http://www.patent-de.com/20051229/DE102005027905A1.html ) lest selber nach und erkennt, wie Psycho-emotioneller Stress bewältigt wird in der heutigen ZEIT des “ FREQUENZZEITALTERS „…der … Weiterlesen

Das Limbische System und die STRESSBEWÄLTIGUNG !! Weit über 90 % aller Erkrankungen beruhen auf: Psycho-emotionellem STRESS !!

FREUNDE,  (  http://www.patent-de.com/20051229/DE102005027905A1.html ) lest selber nach und erkennt, wie Psycho-emotioneller Stress bewältigt wird in der heutigen ZEIT des “ FREQUENZZEITALTERS „…der Missbrauch durch EMF-IMPULSE auf das HIRN, den Geist des Menschen ist absolut vordergründig,Jahre vorher entwickelte ich daher THERAPIEN … Weiterlesen

Entgiftung der Zirbeldrüse = BABS-I-Komplexsystem

https://techseite.com/?s=Antistress+Klimakterium&submit=Suchen

__________________________________________________________

Hormontherapie: Endokrinologen fordern Trendwende bei Wechseljahres­beschwerden

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/77830/Hormontherapie-Endokrinologen-fordern-Trendwende-bei-Wechseljahresbeschwerden

Donnerstag, 31. August 2017

/veranoverde, stock.adobe.com

In den Wechseljahren berichten Frauen unter anderem von Hitzewallungen, Schweißausbrüchen und Schlafstörungen. Eine Hormontherapie könnte 20 bis 30 Prozent helfen. /veranoverde, stock.adobe.com

Berlin – Entgegen der vorherrschenden Bedenken sollten Frauen mit Wechseljahres­beschwerden viel häufiger eine Hormontherapie erhalten, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE). Studienerkenntnisse aus dem Jahr 2002, die ein erhöhtes Krebsrisiko nahelegten, seien damals falsch interpretiert worden. Nach 15 Jahren räumten Experten im New England Journal of Medicine 2016 daher ein, dass eine Hormontherapie das Brustkrebsrisiko nicht generell erhöht (2017; doi: 10.1056/NEJMp1514242). Lebensalter, Dauer und Dosierung der Hormontherapie, körperliche Aktivität, Gewicht und genetische Faktoren spielen eine wichtigere Rolle.

Die Verordnung von Hormonen ging nach Publikation einer Studie der Women’s Health Initiative (WHI) im Jahr 2002 um 80 Prozent zurück. „Dafür schnellte der Verbrauch von Antidepressiva, Schlafmitteln sowie einer Fülle nicht zugelassener alternativer Substan­zen in die Höhe. Millionen von Frauen wurde eine sinnvolle und höchst effektive Behandlung von menopausalen Beschwerden vorenthalten“, bedauert Cornelia Jaursch-Hancke, leitende Ärztin des Fachbereichs Endokrinologie/Diabetologie an der DKD Helios-Klinik Wiesbaden.

Kritik am Studiendesign wurde lange ignoriert

In der Studie untersuchte die WHI damals, welche gesundheitlichen Auswirkungen eine Hormontherapie auf die Gesundheit der Frauen habe. Es nahmen insgesamt 16.000 Frauen teil. Eine Hälfte erhielt eine Hormontherapie, die andere nicht. Nach fünf Jahren wurde die Studie abgebrochen wegen einer erhöhten Rate an Brustkrebs, Thrombosen, Schlaganfall und Herzinfarkten in der Studiengruppe, die Hormone erhalten hatte.

„Nicht bedacht wurde bei der Interpretation der Daten, dass das Durchschnittsalter der Frauen in dieser Studie mit 63 Jahren sehr viel höher lag, als bei Frauen im üblichen menopausalen Alter, also um die 50. Zudem waren die Teilnehmerinnen im Durch­schnitt fettleibig und hatten Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Fettstoffwechsel­störungen und erhöhten Blutdruck: Sie waren nicht gesund“, betont Jaursch-Hancke. Die bereits früh geäußerte Kritik am Studiendesign und den Ergebnissen ging aller­dings unter. Medienberichte griffen die Daten auf und verbreiteten die Botschaft: Hormontherapie in den Wechseljahren sei gefährlich.

Korrigierte WHI-Studienauswertung belegt Nutzen der Hormontherapie

Neuere Studiendaten aus Dänemark und eine Re-Evaluation der jüngeren Frauen der WHI-Studie im Alter von 50 bis 60 Jahren zeigten nun, dass eine frühe Hormontherapie in der Menopause die Symptome nicht nur effektiv behandelt, sondern sich sogar günstig auf das Herz-Kreislauf-System und die Todesrate auswirkt. Daneben scheint eine alleinige Östrogentherapie, die in der Regel aber nur Frauen erhalten, die keine Gebärmutter mehr haben, das Brustkrebsrisiko zu senken.

Nicht jede Frau profitiert von einer Hormontherapie

„Grundsätzlich hat eine Hormontherapie in der Menopause auch gut belegte positive Effekte auf den Knochen“, ergänzt Sven Diederich, Ärztlicher Leiter von Medicover Deutsch­land und Vizepräsident der DGE aus Berlin. Ob eine Frau aber von einer im 6. Lebensjahrzehnt durchgeführten Hormontherapie hinsichtlich der Erkrankung Osteo­porose profitiert, die meist erst im Alter über 70 Bedeutung beginnt, sei aber nicht belegt und eher fraglich. Deshalb komme nicht jede Frau für eine Hormontherapie infrage – trotz neuer Daten.

Bei etwa 20 bis 30 Prozent der Frauen ist der Tagesablauf durch Beschwerden stark beeinträchtigt. Diesen Frauen können wir jetzt wieder mit gutem Gewissen mit einer Hormontherapie helfen. Sven Diederich, Ärztlicher Leiter Medicover Deutschland

Viele Frauen erleben diese Lebensphase auch ohne eine Hormontherapie gut und zufrieden. „Bei etwa 20 bis 30 Prozent der Frauen ist der Tagesablauf durch Beschwerden stark beeinträchtigt. Diesen Frauen können wir jetzt wieder mit gutem Gewissen mit einer Hormontherapie helfen“, sagt Diederich. Gleichzeitig warnt er davor, weiterhin bestehende Risiken der Hormontherapie nicht zu ignorieren. So gebe es beispielsweise ein gering erhöhtes Thromboserisiko unter der Hormontherapie, die sich durch eine geeignete Applikationsform zum Beispiel über die Haut minimieren lasse.

Wichtig sei es, mit dem Arzt über die Dauer der Therapie zu sprechen. Denn Studien zeigen, dass längere Hormontherapien und auch eine Therapie bei über 60-jährigen Frauen ein Risiko bergen.  „Fünf Jahre Hormontherapie ist mit Blick auf mögliche Risiken die richtige Zeitspanne“, erklärt Diederich. Wichtig sei, dass man die Therapie ausschleicht. „Sonst sind die unangenehmen Beschwerden gleich wieder da, was zu einer dauerhaften Fortführung motivieren kann.

aerzteblatt.de

Die Wechseljahre, auch Klimakterium genannt, sind nach der Pubertät die zweite hormonbewegte Phase im Leben einer Frau. „Häufig berichten Frauen von Hitze­wallun­gen, Schweißausbrüchen und Schlafstörungen. Noch viel gravierender sind jedoch Depressionen, wiederkehrende Harnwegsinfekte, Muskel- und Gelenkschmerzen und eine insgesamt nachlassende Leistungsfähigkeit“, erklärt Jaursch-Hancke. Diese Symptome ließen sich oft sehr gut mit einer Hormontherapie behandeln, so die Expertin. Bei Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen würden häufig Psycho­pharmaka verschrieben. „Anstatt die Ursache, also den Östrogenmangel, auszuglei­chen, bleibt die Behandlung auf der Symptomebene“, so Jaursch-Hancke. © gie/EB/aerzteblatt.de

FREUNDE und das wollen EXPERTEN  sein…das sind egomane STÜMPER  der schlimmsten ART, für RUHM und GELD würden SIE 666 minus, die FRAUEN sterilisieren und des UTERUS berauben…EUGENIK der schlimmsten ART…!! Ihr grosses Beispiel ist Bill Gates mit seiner Foundation, , das Ziel :  STERILISATION von MILLIONEN afrikanischen FRAUEN,das ist soooo abartig…!!!

 

                                    WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s