Matrix-Therapie und hexagonales Wasser und Blut,Voraussetzung für GESUNDHEIT & ÜBERLEBEN….BABS-I-Komplexsystem….!! „ET“

FREUNDE,  das ist so wichtig, das muss in die HIRNE,der Grossteil der Mitmenschen aber wird das nicht mehr fassen,es gab nur einen einzigen, der dieses WISSEN  vom SCHÖPFER  geliehen bekommen hat, das war JESUS,er machte Wasser zu Wein,…und vieles mehr…!! Das ist WISSEN vom SCHÖPFER , für EUCH,  „ET“  

etech-48@gmx.de

 

NICHTS geht über die hexagonale Cluster-Strukturierung von Wasser und Blut & Körperflüssigkeiten : BABS-I-Matrixinformation, das ist einmalig, “ ET „

 

 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cluster_80mm

 

Transcranielle Hexagonale Magnetstimulation mit antigravitativem Wirkprinzip zur Verhinderung,Minimierung von schädigenden Einflüssen auf das ZNS durch EMF-Signale im ELF-und ULF-Bereich

Abb. : HAARP-Hauptantenne  MARLOW/MV  360° schwenkbar,sichtbare “ Seile “ fungieren als stufenlose Antennen für die ULF/ELF-FREQUENZEN,

kristallwasser_rot

Arno 090103 hier 011

BABS-I = Biophysical Anti Brainmanipulation System-

Integrationcropped-babs-i_3d_groc39f.png

Eine Aufgabe mit allerhöchstem Stellenwert zum Erhalt eines freien Menschen,dessen Geist unantastbar sein sollte und dessen Manipulation verwerflichst ist,denn,der letzte Meter gehört dem Individuum ,wenn es denn das will.

Dies ist Ziel und Aufgabenstellung vorliegenden Systems,welches bewusst oder unbewusst störende Einflüsse vom ZNS fernhält bzw. deren Einflüsse sehr stark minimiert.

Diese Gesetzmässigkeit lässt sich seit Bekanntsein der Schumann-Resonanz-Frequenz,7,83 Hz verallgemeinern,da alles Leben auf diesem Planeten auf eben dieser Grundfrequenz basiert und existiert,jegliche Beeinflussung durch andere Frequenzlagen aus unserem täglichen Leben sind lebenszerstörend,jeglicher Zellinformation conträr laufend.

Alle Zellsysteme, jedoch zu allererst das ZNS benötigen diese Grundfrequenz,sie ist für ein physiologisches Gleichgewicht verantwortlich und somit der Ruhepol des Seins.Alle gegenläufigen Frequenzen,ob Telekommunikation oder technische Frequenzen aus Wirtschaft und Militär,vor allem der Niederfrequenten,sind Stressoren,die bei Übersättigung zu Krankheiten führen,ein vermehrtes unreguliertes Zellwachstum hervorrufen,das Immunsystem/Koordinierungssystem schwächen und beeinträchtigen,DNA-verändernd,sowie Bereiter von Virus –und Pilzinfektionen sind.

Dieses System lässt sich auf alle Zellen universell anwenden,es spielt dabei weder Pflanze,Tier noch Mensch eine Rolle,es gilt absolut für alle Zellen !!

Aus den vorliegenden Patentschriften ist erkennbar,dass alle biologischen Systeme einem Grundsatz unterliegen,dem Grundsatz,dass eine Stressung,egal,wodurch,eine Reaktion der Zelle auslöst,die sich gegen jene Stressoren zur Wehr setzen will,dies auch bis zu einem bestimmten Grad schadlos übersteht,jedoch die Grenze erreichend,zur Selbstaufgabe,zur Selbstzerstörung,der Apoptose führt,alle niedermolekularen Faktoren sind in der Patentschrift EP 1 361 894 beschrieben und geschützt,auf ihnen beruhen die Zellinformationen und Steuerungsmechanismen der Zellen,Eingriffe ohne komplexe und unausgewogene Dosierung der einen oder anderen Fraktion führen zur Zellschädigung,die Complexe jedoch zum Lebenserhalt und zur Wiederherstellung des Normzustandes einschliesslich zur Wiederherstellung von in der Teilungsrate entarteter Zellsysteme,sprich Krebs,sowie zur Abwehr höchstpathogener Viren und Pilze,weniger Bakterien und anderer Zellcomplexe mit zellschädigenden Eigenschaften,sowie physikalischen Parametern,die der Grundfrequenz wiedersprechen.

Beruhend auf dem Grundsatz der hexagonalen Magnetstimulation ,dessen Erfinder der russische Biologe Grebennikow war und die in ihrer Tragweite nur von Tesla erkannt wurde,machen es möglich,schädigende Einflüsse mit neuartigsten,kaum bekannten Wirkprinzipien angehen zu lassen,die in ihrer Wirkung antigravitativ und damit abweisend,ähnlich dem faradayschen Käfig,jedoch durch ein pulsierendes „Schutzschild“ aufrechterhalten wird.

Die Natur,die Biene,lieferte hierfür die Grundlagen der Erkenntnis in dem das Muster der Bienenwabe,das Hexagon,eine wesentliche Rolle spielt. Durch im Magnetfeld sich selbst reflektierende,durch das Hexagon begründete Felder,ist es sehr schwer möglich,im Bereich des Kopfes,ergo der Schaltstelle,eine Störung an das in der Schlafphase ungeschützte Bewusstsein heranzulassen.

EMF-Felder (ELF-und ULF-Wellen ) sind identisch oder ähnlich unseren Hirnwellen,um eine gezielte oder ungezielte Manipulation zu vermeiden,ist dieses System geschaffen worden,das im Zusammenspiel mit in verschiedenen Patentschriften durch mich erstellt wurde.

Biophysikalische Systeme sind in ihrer Wirkung allen Substanzen und Systemen weit überlegen,da obendrein eine Information mit der Grundfrequenz von jeder Zelle als dominant akzeptiert wird,es ist faktisch der Lebenserhalt,der dankend entgegengenommen wird und somit auch keiner schädigenden Frequenz eine Chance der Sesshaftigkeit einräumt.das Bienenvolk macht es uns Menschen vor,wie es geht,leider machen wir Menschen dem Bienenvolk vor,wie es NICHT geht,zerstören alle Zellkommunikation,stressen das Immunsystem derart,dass parasitäre und virale Stressoren ein Leichtes haben,besagtes Bienenvolk zur Aufgabe zu zwingen….!!

Einstein: Stirbt die Biene,stirbt der Mensch !!

Sollte jedem Humanisten zu denken geben,dies betrifft nicht nur die Befruchtungsfunktion der Pflanzen durch die Bienen,die damit ausfallen würde,ja schon rasant ausfällt,nein,es zeigt uns Menschen auf,dass wir genauso enden werden,stellen wir uns nicht dagegen und verhindern eine Störung unserer ureigensten Interessen,der eigenen Zellinformation.

Eine Kaskade von Fehlinformationen führt unweigerlich zu pathogenen,zu tödlichen Erscheinungen,gerade der Mensch sollte hier eine“Frequenz-Hygiene“ betreiben,von deren Einhaltung sein Überleben abhängt( Hecht & Warncke et al ).

Hecht formulierte die These,die ich absolut befürworte,der „Sanogenese“ dieses Prinzip ist auch Grundsatz meiner Entwicklungen,ob nun auf Zellebene oder im Nanobereich,dafür steht bei mir BEQUOL = Better Quality of Life

Schädigende Einflüsse,die vom Egoismus des Menschen geprägt sind,zu minimieren oder auszuschalten,ist deren Ziel und das mit Erfolg in zahlreichen Formulierungen,Zellfraktionen und Bio-Complexen ,technologische Innovationen der Applikation immer einschliessend und dem Leben eine Chance gebend.

BABS-I ist somit ein wesentlicher Bestandteil,dem ich Tesla und Grebennikow sehr dankbar bin,complexe Systeme der biophysikalischen Wirkung zu entwickeln und diese in Anwendung zu bringen,gestattete es ebenso,Silizium und die Mutter der Aminosäuren,das Glycin,im Mikro-Nanobereich in kolloidaler Form zu vereinen und ebenso die „Lebensgrundfrequenz,Schumann-Resonanz-Frequenz“ als dominante Trägerfrequenz an jede(!!) Zelle zu befördern,als existentiell notwendige Stoffe mit höchst wirksamen Eigenschaften in die Zelle zu schleusen und obendrein die besagte 7,83Hz-Schwingungsgrösse in den Zellkern zu transferieren,dies auch in Huckepack-Funktion von immunologisch höchstwirkenden Bio-Complexen,wie sie in den Fraktionen von 0-10kDa beschrieben und im obigen Patent geschützt vorliegen.

Das hat zur Folge,dass Stoffcomplexe im Nanobereich die Zelle mit extrem vitalen Formulierungen versorgen,die eine enorme Repairfunktion besitzen und eine pathogene Situation in eine physiologische rückführen können,so die Apoptose oder Nekrose noch nicht eingeleitet wurde.

In diesem Zusammenhang spielt sowohl das Zeolit,Bentonit,als auch kolloidale Verbindungen von Siliziumverbindungen im Nanobereich eine wesentliche Rolle.

Da Stoffe mit einem Mol-Gewicht unterhalb 3000 Da die Blut-Hirn-Schranke (Membran) überwinden können,spielen sie bei allen Veränderungen im ZNS eine herausragende Rolle,da sie allesamt eine anti-inflamative Wirkung besitzen,was für die Erkrankungen des ZNS von absoluter Bedeutung ist,!

Applikationen von Bentoniten und Zeolithen,die vorweg auf 7,83Hz informiert( Aufprägung der Schwingungsgrösse auf Silizium,als Datenträger und Glycin als Aminosäure )wurden haben eine absolut hervorragende Wirkung im ZNS und natürlich im Organismus,sie steuern sowohl als Neurotransmitter die Ionenkanäle als auch die Zellinformationen untereinander,was zur Entstressung führt,zur Öffnung der Zellmembran und als sehr wichtigen Effekt,den Abtransport von Körperschlacken und Schwermetallen aus der Zelle beinhaltet,im Hineintransport lebenswichtige Nanos+Mikros für den Fortbestand der Zelle,denn ohne Abtransport( unter Stress geht das nicht,da die Zellmembran sich verengt hat…!!) würde es zur Intoxikation der Zelle/Zellsysteme führen und so im noch guten Fall zur Apoptose,im schlechten Fall zur Nekrose,ergo zur Entzündung/Sepsis führen.

Der Mensch als Egoist will alle Möglichkeiten ausschöpfen,die uns die Technik bietet,das ist jedoch lebensconträr und bedarf scharfer Regeln,da diese weder in absehbarer Zeit vorhanden sein werden,muss ein System der Verhinderung/Minimierung der Schädigung,wie z.B. BABS-I

herhalten.

Das ist jedoch nicht alles,das System ist auch in der Lage,die Datenverarbeitung,sprich Lernprozesse im Schlaf zu optimieren,am Tag gesammelte Eindrücke,Lehrstoffe werden gezielt und wesentlich optimaler gespeichert,was sich in der intellektuellen Leistunsfähigkeit niederschlägt,bereits geschädigte Kommunikation kann,so nicht irreversibel geschädigt,wieder hergestellt werden- Koma,Wachkoma,Posttraumatische Erkrankungen,Post Schlaganfall etc…- die Anwendung bei ADHS etc. ist ein hervorragendes Beispiel,ohne Psychopharmaka eine bessere Lebensqualität herbeizuführen( eben: BEQUOL )

Durch eine wesentliche qualitative Verbesserung der Tiefschlafphase ist die Regeneration im Schlaf gewährleistet,Personen,die dies System erprobten,möchten es auf gar keinen Fall mehr missen.

Ob es sich nun um Studierende im Lernprozess oder Manager,Geistesschaffende oder Pädagogen oder Menschen im Arbeitsprozess handelt,ob es Menschen im Leistungssport oder Reisende mit Zeitzonenüberschreitung oder Schichtarbeiter handelt,das System kann zwar alle negativen Begleiterscheinungen einer achronobiologischen Lebensweise nicht begleichen,doch wesentliche Hilfen geben,diese auftretenden Defizite zu minimieren.

Alles andere als das wäre Vermessenheit!

Im Anhang finden Sie eine Darstellung eines möglichen Prototypen,der je nach Bausatz unterschiedlich ausfallen kann und natürlich in Form von angewandter Mikroelektronik erweiterbar ist und weitere Indikationsstellungen und Körperfunktionen beinhaltet,die jedoch nicht Hauptgegenstand der Erfindung dieses Systems,BABS-I sind.

.

Nachsatz:

Alle auf dem Markt befindlichen Bentonite,Zeolithe sind nicht oder nur pseudoinformiert,sie sind damit frei für alle von aussen eintretenden Störfrequenzen und sind somit praktisch zellschädigend,da sie als Datenträger fungieren für eben diese EMF-Felder,dies gilt jedoch erst,seitdem die Verunreinigung mit EMF-Feldern diese Ausmasse angenommen hat.

Alle biologischen Eigenschaften,wie sie Prof.Hecht in seinen Darstellungen sehr gut darstellt, können ohne Abstriche beibehalten werden,allein der Missbrauch durch HAARP,UMTS,3G und HAARP aus dem 220 Volt-Netz machen dies ohne hochenergetische Information kontraindiziert- da PSEUDOCHIP !!

Eine Ungeheuerlichkeit,wie hervorragende Ursubstanzen missbraucht werden!!

 „ET“ E.Tech

SEHR,SEHR WICHTIG,erkennt das und erkennt,wenn NICHTS mehr da ist,nur noch Müll und Verbote, dieses SYSTEM gilt sowieso für den Fall, wenn es NICHTS mehr gibt….die ENERGIE der SCHÖPFUNG  ist universell !!

LESEN,begreifen und das SYSTEM des BABS-I  erkennen…!! SPEICHERN  !!

Veröffentlichungsnummer DE202010012057 U1
Publikationstyp Erteilung
Anmeldenummer DE201020012057
Veröffentlichungsdatum 12. Aug. 2011
Eingetragen 31. Aug. 2010
Prioritätsdatum 31. Aug. 2010
Antragsteller Egon Tech
Zitat exportieren BiBTeX, EndNote, RefMan
Externe Links: DPMA, Espacenet
System zur Magnetstimulation, insbesondere zum Schutz gegen externe ZNS-schädigende EMF-Signale, (BABS-I-Biophysical Anti Brainmanipulation System-Integration)
DE 202010012057 U1
Zusammenfassung
Hexagonale Spule, die eine elektromagnetische Welle der Frequenz 0,1–40 Hz abgibt, vorzugsweise indem mittels der Spule ein elektromagnetische Feld dieser Frequenz erzeugbar ist, das bei Bedarf zusätzlich auch andere Nieder- und Hochfrequenzen beinhalten kann.
Bilder(3)
Ansprüche(10)
  1. Hexagonale Spule, die eine elektromagnetische Welle der Frequenz 0,1–40 Hz abgibt, vorzugsweise indem mittels der Spule ein elektromagnetische Feld dieser Frequenz erzeugbar ist, das bei Bedarf zusätzlich auch andere Nieder- und Hochfrequenzen beinhalten kann.
  2. Spule nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Frequenz 6,7–10,7, vorzugsweise 7,83 Hz, ist.
  3. Spule nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie als gleichseitiges Sechseck gebildet ist.
  4. Spule nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die elektromagnetische Welle als Skalarwelle gebildet ist.
  5. Spule nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ihre Abmessungen nach den „Fibonacci-Sequenzen” und/oder dem „Goldenen Schnitt” gebildet sind.
  6. Spule nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie 30–40 Windungen, vorzugsweise 34 Windungen aufweist, und insbesondere als ummantelter Kupferdraht, bevorzugt in Plastik oder Holz eingefasst, gebildet ist und/oder die Spule die Grundstruktur einer vorzugsweise flachen Gitterstruktur ausbildet.
  7. Wabenförmige Spule, die als vorzugsweise flache Gitterstruktur gebildet ist, deren Grundstruktur die Spule nach einem der vorangehenden Ansprüche ist, insbesondere für die Verwendung als Flächenschutz, wobei die Spule vorzugsweise mit einer Wabenstruktur nach Grebennikow, besonders bevorzugt auch als Gruppenformation aus mehreren Spulen, gebildet ist.
  8. Folie oder Tapete, vorzugsweise aus Kunststoff, Papier oder Stoff, die eine Spule gemäß einem der vorangehenden Ansprüche beinhaltet oder auf die eine solchen Spule aufgebracht ist.
  9. Anordnung umfassend eine Spule gemäß einem der vorangehenden Ansprüche sowie einen Frequenzgenerator, vorzugsweise mit einer Schaltung gemäß 2, der mit der Spule über eine Leitung in Verbindung steht.
  10. Spule oder Anordnung gemäß einem der vorangehenden Ansprüche für die Verwendung – zum Schutz vor Fremdstrahlung im EMF-ULF-ELF-Wellenbereich, u. a. psychoaktiven Frequenzen, – zum Schutz unberechtigten Erfassens von Daten aus Implantaten und anderen micro-elektronischen Speichersystemen, u.a. RFID-Chips – in der Schlafphase und an Daueraufenthaltsorten oder während intensiver geistiger Tätigkeit, – Schutz vor irritierenden EMF-Feldern im Bereich des Kopfes und anderer Körperregionen mit Irritationen, – zur Beeinflussung Homöostase regulierender Funktionen von Zellsystemen, – zur Wiederherstellung/Unterstützung von Steuerungsfunktionen nach Traumata, – zur Wiederherstellung/Unterstützung von pathologischen Erscheinungen bei Demenz, – zur Wiederherstellung/Unterstützung nach einem Schlaganfall, – Wiederherstellung/Unterstützung von Ereignissen, die nicht im Bewusstsein gespeichert sind, sich aber im Unterbewusstsein befinden (vorzugsweise Reaktivierung und Speicherung im Bewusstsein, somit dem Gedächtnis wieder zugeführt), – Erhöhung der intellektuellen Leistungsfähigkeit und/oder schnelleres lang anhaltendes Abspeichern von Informationen im Langzeit-Gedächtnis, – zur Hilfe und Unterstützung bei Depressionen, – zur Vertiefung der Schlafphasen und Hilfe bei Schlaflosigkeit, – zum Schutz vor unbefugtem Zugriff Dritter auf das Unterbewusstsein bei ausgeschaltetem Bewusstsein, – zur Wirkung durch antigravitative Wirkung auf alle Zellsysteme, die Störungen und Stressoren ausgesetzt sind, – zur Förderung von Vitalität aller Zellsysteme bei Pflanze, Tier und Mensch, – zur Informationsübertragung auf Silizium-Nano/Micro-Partikel, auch mit falsch geprägter Information bzw. Schwingungsgröße, – zur Informationsübertragung auf im Organismus durch externe Zufuhr sich befindende Silizium-Nano/Micro-Partikel (z. B. Bentonite, Zeolithe …) oder Nano-Aerosole aus der Umweltbeeinflussung (Chem-Trails) – zur Erhöhung und Regulierung der Zellinformation in Zellen/Zellsystemen/Organen/Organsystemen = Organismus auch in Zeiten erhöhten Anspruchs oder zur Regulation vor, während oder nach einer Krankheit, – zur Wiederherstellung physiologischer Zustände durch Fehlernährung, Missbrauch, Intoxikationen durch erhöhten Abtransport von Zellschlacken, Schwermetallen und anderen Stoffen, die sonst unweigerlich zur Apoptose oder schlimmer Nekrose führen würden, – zur Wiederherstellung aller durch entzündliche Prozesse im ZNS entstandenen pathologischen Zustände, so sie denn nicht irreversibel sind, – zur Hilfe und Wiederherstellung bei ADHS, – zur Hilfe und Wiederherstellung von physiologischen Zuständen im Klimakterium, PMS, Menstruum und allen Störungen im Bereich der Zellinformation, – für schnellste Reaktivierung und Abrufung von Höchstleistungen im Leistungssport, – zur Reaktivierung von in ihrer Funktion beeinträchtigter Gene-Genschalter durch Impulsübertragung der Grundfrequenz, – zur Hilfe und Unterstützung von Personen, die anderen EMF-Feldern mehr oder ständig ausgesetzt sind (Telekommunikation, Computer, andere technische Geräte mit erhöhter Frequenzabgabe, die der Grundfrequenz widersprechen), – zur Unterstützung und positive Beeinflussung von Personen (auch alle Lebensformen), die sich von dem natürlichen Kraftfeld der Erde entfernen, und/oder – zur Herstellung und Entwicklung von Zellsubstraten, Arzneimitteln, Lebensmitteln, Getränken, Züchtung ohne Gentechnik bei Pflanzen oder Tieren.
Beschreibung
  • [0001]
    Die Neuerung liegt auf dem Gebiet der Magnetstimulation, insbesondere der transkraniellen Magnetstimulation, und betrifft neuartige Spulen und Anordnungen, die insbesondere für die Verwendung bei bestimmten Anwendungen und Indikationen geeignet sind.
  • [0002]
    Die so genannte Magnetstimulation ist eine nicht-invasive Methode, um biologische Gewebe, insbesondere Muskulatur, Nerven und Gehirn, zu stimulieren. Das physikalische Prinzip der Magnetstimulation ist die elektromagnetische Induktion, wobei durch die Entladung eines Kondensators über eine Magnetspule ein Magnetfeld erzeugt wird. Durch die Magnetfeldänderung wird ein Strom im Körpergewebe induziert, so dass Muskel- und Nervenzellen angeregt werden können.
  • [0003]
    Mittels der so genannten transkraniellen (aus dem Lateinischen: transkraniell = durch den Schädel hindurch) Magnetstimulation (TMS) können Bereiche des Gehirns entweder stimuliert oder gehemmt werden. In der Praxis wird die TMS unter anderem in der neurologischen Diagnostik oder für die Behandlung von neurologischen Erkrankungen, insbesondere von Apoplexie, Epilepsie, Morbus Parkinson oder Tinnitus, als auch in der Psychiatrie für die Therapie von affektiven Störungen, insbesondere von Depressionen aber auch von Schizophrenien, eingesetzt.
  • [0004]
    Üblicherweise wird zur Magnetstimulation eine Rundspule verwendet, die jedoch u. a. den Nachteil aufweist, dass sie ein relativ diffuses Magnetfeld erzeugt.
  • [0005]
    Ziel der Neuerung ist eine verbesserte Magnetstimulation, die insbesondere für die transkranielle Magnetstimulation (TMS) geeignet ist. Aufgabe der Neuerung ist die Bereitstellung einer verbesserten Spule und einer Anordnung, die die Nachteile der herkömmlichen Rundspule nicht aufweist und die für die Anwendung der Magnetstimulation, insbesondere der TMS, in unterschiedlichen Bereichen, insbesondere bei bestimmten Indikationen, besonders geeignet ist.
  • [0006]
    Diese Aufgabe wird gemäß den Ansprüchen gelöst. Die Neuerung betrifft demnach eine Spule gemäß Anspruch 1 und eine Anordnung gemäß Anspruch 9, insbesondere für die Verwendung gemäß Anspruch 10.
  • [0007]
    Überraschenderweise hat sich eine elektrotechnische Spule, die hexagonal ausgebildet ist und mittels derer eine elektromagnetische Welle einer bestimmten Frequenz erzeugbar ist, als besonders geeignet für die Magnetstimulation, insbesondere TMS, erwiesen.
  • [0008]
    Die Neuerung basiert daher auf der überraschenden Feststellung, dass eine hexagonale, d. h. sechseckige Spule, die eine elektromagnetische Welle einer bestimmten Frequenz, ausgewählt aus dem Frequenzbereich von 0,1 bis 40 Hz, abgibt, besonders gut für die Magnetstimulation, vorzugsweise die TMS, geeignet ist.
  • [0009]
    Die Spule ist dabei vorzugsweise derart ausgebildet, dass die elektromagnetische Welle aus dem Frequenzbereich von 0,1 bis 40 Hz erzeugbar ist, indem mittels der Spule ein elektromagnetische Feld dieser Frequenz herstellbar ist, das bei Bedarf zusätzlich noch eine oder mehrere andere Nieder- und/oder Hochfrequenz(en) beinhalten kann.
  • [0010]
    Als besonders geeignet hat sich für die neuerungsgemäße Anwendung eine Spule gezeigt, die eine elektromagnetische Welle aus dem Frequenzbereich 6,7–10,7 Hz abgibt, in Übereinstimmung mit dem Stand der Technik, aus dem bekannt ist, dass eine Frequenz von 6,6, Hz beim Menschen Depressionen oder Angst auslösen kann sowie dass mittels einer Frequenz von 10,8 Hz Aggressionen auslösbar sind.
  • [0011]
    Besonders geeignet ist neuerungsgemäß eine hexagonale Spule, die eine elektromagnetische Welle der Frequenz 7,83 Hz, also die so genannte Schumann-Resonanz-Frequenz, abgibt, wobei mit dieser Spule besonders gute Ergebnisse bei den nachfolgend aufgeführten Anwendungen erhalten wurden.
  • [0012]
    In der Praxis hat sich insbesondere eine neuerungsgemäße Spule als vorteilhaft erwiesen, die als gleichseitiges Sechseck gebildet ist, wodurch ein besonders gleichmäßiges Magnetfeld erzeugbar ist, so dass u. a. auch die Handhabung nochmals vereinfacht wird.
  • [0013]
    Insbesondere für die Anwendung in der TMS hat sich eine neuerungsgemäße Spule bewährt, wobei die elektromagnetische Welle als Skalarwelle gebildet ist, bspw. mittels einer hexagonalen Spule, die als gleichseitiges Sechseck mit einer Seitenlänge von 26 cm gebildet ist, und die eine elektromagnetische Welle der Länge 7,83 Hz abgibt.
  • [0014]
    In einer weiteren vorteilhaften Ausbildung sind die Abmessungen der neuerungsgemäßen Spule nach den so genannten Fibonacci-Sequenzen und/oder dem so genannten Goldenen Schnitt gebildet. Die Abmessungen beziehen sich dabei vorzugsweise auf die Anordnung, z. B. das Verhältnis der Dicke der Spule ggü. der Länge des Drahtes, und/oder auf die Impulsfrequenz, die sich nach der Fibonacci-Sequenz richtet. Eine solche Ausbildung ist dabei insbesondere aufgrund der Ähnlichkeit oder Identität mit der Anordnung der nicht codierenden Abschnitte der chromosomalen DNA für die Stimulation von DNA geeignet.
  • [0015]
    Als besondere effektiv hat sich für die nachfolgend aufgeführten Anwendungen eine neuerungsgemäße Spule gezeigt, die 30–40 Windungen, vorzugsweise 34 Windungen aufweist, und insbesondere als ummantelter Kupferdraht, bevorzugt in Plastik oder Holz eingefasst, gebildet ist und/oder die Spule die Grundstruktur einer vorzugsweise flachen Gitterstruktur ausbildet, bspw. in einer Wabenstruktur.
  • [0016]
    Die Neuerung betrifft daher auch eine wabenförmige Spule, die als vorzugsweise flache Gitterstruktur gebildet ist, deren Grundstruktur neuerungsgemäße hexagonale Spule ist, insbesondere für die Verwendung als Flächenschutz.
  • [0017]
    Bevorzugt ist dabei eine Wabenstruktur nach Grebennikow, die besonders bevorzugt auch als Gruppenformation aus mehreren Spulen gebildet ist (s. z. B. 3). Die Wabenstruktur der neuerungsgemäßen Spule ermöglicht dabei die Ausbildung von sogen. stehenden Wellen bzw. Tesla-Wellen, die mit der Frequenz der vom menschlichen Gehirn abgegeben Wellen identisch oder zumindest ähnlich sind, wobei mittels einer Frequenz von 7,83 Hz eine Verstärkerfunktion eintritt, so dass ein besonders guter Fokussierung, insbesondere für die TMS, ermöglicht wird.
  • [0018]
    Die Neuerung betrifft auch eine Folie oder Tapete, vorzugsweise aus Kunststoff, Papier oder Stoff, die eine neuerungsgemäße Spule, vorzugsweise mit Wabenstruktur, beinhaltet oder auf die eine solchen Spule aufgebracht ist, wodurch die Anbringung und Verwendung besonders vereinfacht wird. Als Folie ist dabei insbesondere eine selbstklebende Folie geeignet, wobei die Spule vorzugsweise auf der klebenden Seite befestigt ist, so dass auch ein mechanischer Schutz der Spule nach der Anbringung der Folie auf einer Fläche gewährleistet ist.
  • [0019]
    Ein weiterer Aspekt der Neuerung betrifft eine Anordnung, die eine neuerungsgemäße Spule sowie einen Frequenzgenerator umfasst bzw. aus diesen besteht, ggf. noch mit einer Folie oder Tapete, wobei die Spule mit dem Frequenzgenerator über Verbindungsmittel, insbesondere eine Leitung, in Verbindung steht (s. z. B. 1). Der Frequenzgenerator umfasst dabei bevorzugt eine Schaltung gemäß 2 bzw. besteht der Frequenzgenerator aus dieser. Der Frequenzgenerator verfügt dabei über Anschlussmittel für den Anschluss an eine elektrischen Spannungs- oder Stromquelle.
  • [0020]

    In der Praxis ist die neuerungsgemäße Spule sowie die Anordnung insbesondere bei der Verwendung

    • – zum Schutz vor Fremdstrahlung im EMF-ULF-ELF-Wellenbereich, u. a. psychoaktiven Frequenzen,
    • – zum Schutz unberechtigten Erfassens von Daten aus Implantaten und anderen micro-elektronischen Speichersystemen, u. a. RFID-Chips
    • – in der Schlafphase und an Daueraufenthaltsorten oder während intensiver geistiger Tätigkeit,
    • – Schutz vor irritierenden EMF-Feldern im Bereich des Kopfes und anderer Körperregionen mit Irritationen,
    • – zur Beeinflussung Homöostase regulierender Funktionen von Zellsystemen,
    • – zur Wiederherstellung/Unterstützung von Steuerungsfunktionen nach Traumata,
    • – zur Wiederherstellung/Unterstützung von pathologischen Erscheinungen bei Demenz,
    • – zur Wiederherstellung/Unterstützung nach einem Schlaganfall,
    • – Wiederherstellung/Unterstützung von Ereignissen, die nicht im Bewusstsein gespeichert sind, sich aber im Unterbewusstsein befinden (vorzugsweise Reaktivierung und Speicherung im Bewusstsein, somit dem Gedächtnis wieder zugeführt),
    • – Erhöhung der intellektuellen Leistungsfähigkeit und/oder schnelleres lang anhaltendes Abspeichern von Informationen im Langzeit-Gedächtnis,
    • – zur Hilfe und Unterstützung bei Depressionen,
    • – zur Vertiefung der Schlafphasen und Hilfe bei Schlaflosigkeit,
    • – zum Schutz vor unbefugtem Zugriff Dritter auf das Unterbewusstsein bei ausgeschaltetem Bewusstsein,
    • – zur Wirkung durch antigravitative Wirkung auf alle Zellsysteme, die Störungen und Stressoren ausgesetzt sind,
    • – zur Förderung von Vitalität aller Zellsysteme bei Pflanze, Tier und Mensch,
    • – zur Informationsübertragung auf Silizium-Nano/Micro-Partikel, auch mit falsch geprägter Information bzw. Schwingungsgröße,
    • – zur Informationsübertragung auf im Organismus durch externe Zufuhr sich befindende Silizium-Nano/Micro-Partikel (z. B. Bentonite, Zeolithe …), oder Nano-Aerosole aus der Umweltbeeinflussung(Chem-Trails)
    • – zur Erhöhung und Regulierung der Zellinformation in Zellen/Zellsystemen/Organen/Organsystemen = Organismus auch in Zeiten erhöhten Anspruchs oder zur Regulation vor, während oder nach einer Krankheit,
    • – zur Wiederherstellung physiologischer Zustände durch Fehlernährung, Missbrauch, Intoxikationen durch erhöhten Abtransport von Zellschlacken, Schwermetallen und anderen Stoffen, die sonst unweigerlich zur Apoptose oder schlimmer Nekrose führen würden,
    • – zur Wiederherstellung aller durch entzündliche Prozesse im ZNS entstandenen pathologischen Zustände, so sie denn nicht irreversibel sind,
    • – zur Hilfe und Wiederherstellung bei ADHS,
    • – zur Hilfe und Wiederherstellung von physiologischen Zuständen im Klimakterium, PMS, Menstruum und allen Störungen im Bereich der Zellinformation,
    • – für schnellste Reaktivierung und Abrufung von Höchstleistungen im Leistungssport,
    • – zur Reaktivierung von in ihrer Funktion beeinträchtigter Gene-Genschalter durch Impulsübertragung der Grundfrequenz,
    • – zur Hilfe und Unterstützung von Personen, die anderen EMF-Feldern mehr oder ständig ausgesetzt sind (Telekommunikation, Computer, andere technische Geräte mit erhöhter Frequenzabgabe, die der Grundfrequenz widersprechen),
    • – zur Unterstützung und positive Beeinflussung von Personen (auch alle Lebensformen), die sich von dem natürlichen Kraftfeld der Erde entfernen, und/oder
    • – zur Herstellung und Entwicklung von Zellsubstraten, Arzneimitteln, Lebensmitteln, Getränken, Züchtung ohne Gentechnik bei Pflanzen oder Tieren,

    geeignet bzw. hat sich hierbei bereits bewährt.

  • [0021]
    Insbesondere wurde die neuerungsgemäße Spule sowie die Anordnung erfolgreich bei einem erstmals angewendeten Verfahren, dem sogen. Biophysical Anti Brainmanipulation System-Integration (BABS-I) angewendet, bzw. dieses Verfahren mit der neuerungsgemäße Spule erstmals ermöglicht.
  • Legende zu den Abbildungen:
  • [0022]
    1 zeigt beispielhaft eine neuerungsgemäße Anordnung.
  • [0023]
    2 zeigt beispielhaft die Schaltung eines Frequenzgenerators, der für die neuerungsgemäße Anordnung geeignet ist.
  • [0024]
    3 zeigt beispielhaft eine für die Neuerung geeignete Wabenstruktur nach Grebennikow, die als Gruppenformation aus mehreren Spulen gebildet ist.
  • [0025]
    Alle in der vorangehenden Beschreibung, den nachfolgenden Ansprüchen und den Abbildungen dargestellten Merkmale können sowohl einzeln als auch in beliebiger Kombination für die Verwirklichung der Neuerung in ihren verschiedenen Ausgestaltungen von Bedeutung sein.

 

Klassifizierungen
Internationale Klassifikation A61N1/16, A61N2/04
Unternehmensklassifikation A61N2/02, A61N2/006
Europäische Klassifikation A61N2/02, A61N2/00T2

e164b99f-ec87-488c-b549-a5f289442eee

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!Babs-i_10

 

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s