Unter deutschem Kommando // Die Militarisierung der EU unter deutscher Führung sollte in jedem Friedliebenden Bedenken hervorrufen…!! „ET“

FREUNDE,

wir können nicht zuschauen, wie die Militarisierung in Europa gesetzes-und bedenkenlos von Verantwortungslosen Möchtegerns durchgeführt wird und eine KRIEGSHYSTERIE, 56070550-600x454 a8555-425823_2535142269544_1583212761_31820754_154243118_ndie der scheidende BUNDESPRÄSERVATIVER “ IM “ LARVE / GAUCK  als KRIEGSHETZER und RUSSENHASSER-POPE legalisierte,eine ungeheure Schande für das DEUTSCHE VOLK….!!  Wir tragen alle Verantwortung mit, diesen MILITANTEN das Handwerk zu legen und zur “ Friedlichen Koexistenz “ zurückkehren, diese Hass-und Lügenpresse unter zionistisch-satanischer Führung kann und darf nicht weiter existent sein, da muss das VOLK, der SOUVERÄN, frühzeitig die Stimme erheben oder aber muss hinterher sich von KINDERN & KINDESKINDERN  vorwerfen lassen : “ WARUM HABT IHR DAZU GESCHWIEGEN;DAS WAR DOCH EINEINDEUTIG KRIEGSTREIBEREI;DIE MIT DER UNGEHEUERGROSSEN ANWESENHEIT VON MASSENVERNICHTUNGSWAFFEN IN DEUTSCHLAND UNVEREINBAR IST/WAR….’RAMSTEIN & LOIS/HAARP ( die grösste Haarpanlage der WELT mit der OSTSEE als Reflektor !!!  ) ‚ wer soll das verantworten, wem unterstehen diese KRIEGSSCHAUPLÄTZE ??  cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

  FREUNDE, 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

im Olymp ist die Luft sehr dünn , da gibt es nur sehr wenige, die dieses WISSEN im ORIGINAL haben, das GRO kopiert aus dem MACHTMISSBRAUCH heraus,die, die zu 99 % von der Wissenschaft beherrscht und die Vertriebsschienen, sind in “ ZION-SATANISTEN -Hand “ in pyramidaler FORM…666 minus  !!!    SIE werden alle vom GROSSEN RICHTER befragt, sehr sehr bald…!!  

FREUNDE, die Verbindung von High-Tech-Wissen, Nanotechnologie und uraltem Naturwissen,das ist der synergistische Effekt, den die sog.SCHULWISSENSCHAFT verpönt,die Verbindung von diesen Komplexen mit der

“ DATENTRÄGER-APPLIKATION “ … Silizium-Nanos als Datenträger …aber ist von mir geprägt und extrem wichtig, die ERFOLGE sind grandios,das Wissen genial…eben SCHÖPFERS WISSEN …!! 

Der Schöpfung verpflichtet, Diener der Schöpfung, höher geht es kaum,  „ET“

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-korrektur-140105-thm-bearb-fine-doc-1.pdf

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-patente-tabelle-anmeldungen-v-hr-tech-02-03-2011.pdf

PRIVATPERSONEN;ELITEN…ungesetzlichen VEREINIGUNGENEN von Nachrichtendiensten und SEKTEN mit satanischem HINTERGRUND….das wollen wir negieren, das wollen wir weiterhin zulassen dass unsere KINDER und WIR die MANIPULATION  der HIRNE  zulassen,geschweige denn uns manipuliert,lethargisiert dem unterordnen ??

SIND WIR DEUTSCHEN „RESTDEUTSCHEN “ denn noch bei VERSTAND…??   Telepatie Steuerung Mindcontrol_2 haarp2 hier TET 090216 HAARP ROSTOCK 014 Arno 090103 hier 011
https://techseite.wordpress.com/2013/01/23/babs-i-komplex-system/

FREUNDE, ich kenne niemanden, der ein derart komplexes WISSEN  EUCH zur Verfügung stellt, damit IHR den VERSTAND bewahren könnt mit mit “ kritischem HIINTERFRAGEN “ diesem geistigen WAHNSINN   Einhalt gebieten könnte…erkennt und handelt, es sind UNSERE KINDER und UNSER VERSTAND, der vor die Hunde gehen soll…!!  Wer SATANISMUS noch nicht, noch immer nicht bebriffen hat, der sollte JETZT aufwachen und nicht im bereits bereiteten MILLIARDENGRAB …!!   Von den LOBBYISTEN & ELITEN  habt ihr nichts, absolut NICHTS zu erwarten,die schwelgen in Konsum und scheinbarer Macht, landen aber ebenso im bereiteten MILLIARDENGRAB   !!!!

https://techseite.wordpress.com/?s=HAARP+LOIS&submit=Suchen

BABS-I – Übersicht & Patente

 

Philosophie & Erklärung der Transcranielle Hexagonale Magnetstimulation mit antigravitativem Wirkprinzip hier lesen !

 

Prädestiniertes  Anwendungsspektrum (pdf) download

Philosophie & Erklärung (pdf) download

NEIN, absolut NEIN, der VERSTAND ist in   HAARP  SMART  und DIGITALISIERUNG  der unmittelbaren LEBENSUMFELDE vollkommen hinüber, wir lassen uns durch eiskalte und berechnende , emotionslose , menschlich-seelenlose COMPUTERPROGRAMME das diktieren, was ein bei VERSTAND seiender MENSCH niemals zulassen würde, den RAUB unserer KINDER duldend und selber in LETHARGIE versunken zuschauend  …. das ekelt mich als KENNER der MIND CONTROL-SEKTE an, mit VERACHTUNG schaue ich auf derart hirntötenden LEICHTSINN, der einem    realen  “ HIRN-HOLOCAUST “ zusteuert, den es in der ‚ bekannten ‚ MENSCHHEITSGESCHICHTE  noch NIEMALS  vorher gegeben hat….dazu wollen wir uns irreversibel missbrauchen lassen ???  
NEIN !!
Das hiesse,uns derzeit schon für HIRNTOT  zu erklären , das wäre eine absurde und unvorstellbare REALITÄT , an GRAUSAMKEIT nicht zu überbieten   !!!      
===========================================================
15.02.2017
BERLIN
(Eigener Bericht) – Die Bundeswehr kündigt die Unterstellung einer tschechischen und einer rumänischen Brigade unter ihr Kommando an. Eine entsprechende Vereinbarung soll am heutigen Mittwoch am Rande des NATO-Verteidigungsministertreffens unterzeichnet werden. Das Vorhaben soll zur Verschmelzung der Streitkräfte Europas unter deutscher Führung beitragen und ihnen und der Bundeswehr damit zu größerer Schlagkraft verhelfen. Es schließt an ein deutsch-niederländisches Pilotprojekt an, das mittlerweile zur Unterstellung von ungefähr zwei Drittel der niederländischen Heeresverbände unter deutsches Kommando geführt hat. Gegenwärtig ist von einer Stärkung des „europäischen Pfeilers“ der NATO die Rede; doch ist die Kooperation flexibel, und in der Vergangenheit wurde sie bereits als Kern einer quasi schrittweise aufzubauenden EU-Armee eingestuft. Auf eine Verschmelzung auch der europäischen Rüstungsindustrie zielt zudem ein deutsch-norwegisches Pilotprojekt im Marinebereich. Berliner Außenpolitikexperten raten, bei alledem die Einstimmung der Bevölkerung auf Rüstung und Krieg nicht zu kurz kommen zu lassen.
Europäischer Lufttransport
Mit der Verschmelzung einzelner europäischer Streitkräfte – nach Möglichkeit unter deutschem Kommando – hat die Bundesregierung bereits vor einigen Jahren begonnen. Ursache war, dass der unmittelbare Aufbau einer EU-Armee keine Fortschritte machte: Einige EU-Staaten, insbesondere Großbritannien, waren nicht bereit, ihre Streitkräfte fremdem Kommando zu unterstellen – dies umso mehr, als die deutsche Dominanz in der Union immer offenkundiger wurde und Berlin auch die Gemeinsame Außen- und Militärpolitik nach deutschen Interessen prägte. Zudem stellte sich heraus, dass das Modell der ab Januar 2007 voll einsatzbereiten EU-Battlegroups scheiterte: Bis heute sind die Einheiten – wegen innereuropäischer Rivalitäten, nicht zuletzt derjenigen zwischen Deutschland und Frankreich – kein einziges Mal im Einsatz gewesen. Als Erfolg konnte lange Zeit nur die Einrichtung des Europäischen Lufttransportkommandos (European Air Transport Command, EATC) gelten, das am 1. September 2010 im niederländischen Eindhoven in Dienst gestellt wurde.[1] Am EATC beteiligen sich mittlerweile Deutschland und Frankreich, die Niederlande, Belgien und Luxemburg sowie Italien und Spanien. Es umfasst laut eigenen Angaben rund 60 Prozent der gesamten europäischen Lufttransportkapazitäten und soll bislang im Rahmen von 47.000 „Missionen“ rund 100.000 Tonnen Fracht sowie mehr als 1,7 Millionen Passagiere befördert haben, darunter mehr als 520.000 Fallschirmjäger und über 6.000 Verletzte.
Deutsch-niederländisches Pilotprojekt
Wegen der Hemmnisse beim Aufbau der EU-Armee hat Berlin im Jahr 2013 begonnen, neue Wege zu beschreiten. Pilotprojekt ist der umfassende Ausbau der deutsch-niederländischen Militärkooperation gewesen, die der damalige Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière und seine niederländische Amtskollegin Jeanine Hennis-Plasschaert mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung am 28. Mai 2013 auf den Weg brachten. Sie sah – aufbauend auf das am 30. August 1995 in Münster in Dienst gestellte Deutsch-Niederländische Korps und auf den daran anknüpfenden vorsichtigen Ausbau gemeinsamer Militärstrukturen – eine weitreichende Ausdehnung der Zusammenarbeit vor. Insbesondere sollte eine komplette niederländische Brigade der deutschen Division Schnelle Kräfte unterstellt werden.[2] Das Projekt ist erfolgreich verlaufen: Inzwischen stehen zwei Drittel der niederländischen Heeresverbände unter deutschem Kommando; das Seebataillon der deutschen Marine benutzt ein niederländisches Kriegsschiff – die Verzahnung der Streitkräfte schreitet ungebrochen voran. Ähnliche Vereinbarungen hat die Bundeswehr auch mit Polen getroffen; doch sperrt sich die polnische Seite noch gegen eine umgehende Realisierung: Die Vorhaben würden, so wird berichtet, „von der aktuellen polnischen Regierung eher im stillen weiterverfolgt“.[3]
Der Bundeswehr unterstellt
Im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung – parallel zu ihren Bemühungen, die EU auf eine neue Militarisierungsrunde festzulegen [4] – nun die Einbindung von Teilen der tschechischen und der rumänischen Streitkräfte in die Bundeswehr vorangetrieben. Im März 2016 wurde bekannt, dass Berlin und Prag „bereits seit Monaten“ über die Integration einer tschechischen Brigade in eine deutsche Division verhandelten.[5] Im Juni hieß es dann bei der Bundeswehr, man bereite eine förmliche Übereinkunft über die künftige Kooperation vor. Für diesen Mittwoch ist nun am Rande des NATO-Verteidigungsministertreffens die Unterzeichnung einer Absichtserklärung angekündigt, in der die Einbindung der 4. Schnellen Eingreifbrigade der tschechischen Armee in die 10. Panzerdivision der Bundeswehr in Veitshöchheim bei Würzburg beschlossen werden soll.[6] Gleichzeitig wird die deutsche Verteidigungsministerin eine weitere Absichtserklärung unterzeichnen, die dasselbe Konzept auf die Streitkräfte Rumäniens anwendet und deren 81. Mechanisierte Brigade der deutschen Division Schnelle Kräfte zuordnet; darüber wurde beim Besuch des Bukarester Verteidigungsministers im Oktober in Berlin verhandelt. Offiziell heißt es, all dies geschehe, um den „europäischen Pfeiler“ der NATO zu stärken. Faktisch ist die Kooperation in jedem denkbaren Rahmen möglich.
Effizienter Rüstung produzieren
Zusätzlich zur Anbindung fremder Streitkräfte an die Bundeswehr dringen Strategen seit geraumer Zeit auf eine weitere Verschmelzung der europäischen Rüstungsindustrie – nach dem Modell der Militärsparte des Airbus-Konzerns. Nur durch Zusammenlegung der Entwicklungs- und der Produktionskapazitäten könne man in der Waffenherstellung eine Effizienz erreichen, die genüge, um militärisch mit den Weltmächten gleichzuziehen, heißt es; die relative militärische Schwäche der europäischen Staaten etwa gegenüber den USA sei nicht zuletzt die Folge der Zersplitterung ihrer Rüstungsindustrie. Der soeben publizierte Munich Security Report 2017 konstatiert, die europäischen Streitkräfte leisteten sich etwa immer noch 17 verschiedene Kampfpanzermodelle, während die US-Industrie sich auf ein einziges konzentriere; 27 europäischen Haubitzentypen stünden nur zwei US-amerikanische gegenüber, 20 verschiedenen europäischen Kampffliegern sechs US-Modelle und 20 europäischen Torpedos vier US-Typen. Dies müsse sich umgehend ändern.[7] Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat erst kürzlich insistiert, die EU-Staaten sollten in puncto Rüstung nun endlich „nicht mehr nebeneinander, sondern miteinander forschen und investieren“.[8]
Stärken zusammenführen
Eine entsprechende Initiative hat Berlin nun in Kooperation mit Norwegen gestartet. Vor allem die Marinen beider Staaten arbeiten seit Jahren eng zusammen. Am 14. September 2016 hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nun mit ihrer norwegischen Amtskollegin Ine Eriksen Søreide weitere Kooperationen angebahnt, die ein rüstungsindustriell-militärisches Gesamtpaket umfassen: So kauft Norwegen vier U-Boote bei Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS), was zur Grundauslastung der deutschen Werft für die kommenden Jahre beiträgt – und zudem gemeinsame militärische Operationen der deutschen und der norwegischen Marine vereinfacht. Ergänzend werden Unternehmen beider Länder gemeinsam neue Seezielflugkörper herstellen; dabei verfüge die norwegische Industrie über „eine anerkannte Expertise“, die man in Kooperation weiterentwickeln wolle, erläutert das Bundesverteidigungsministerium.[9] Künftig werde man auch bei „Wartung, Ausbildung und Logistik“ zusammenarbeiten sowie „die jeweiligen technologischen und militärischen Stärken bestmöglich zusammen[führen]“; dies sei ein „Teil der langfristigen Zusammenarbeit beider Länder“. Das NATO-Mitglied Norwegen gehört der EU nicht an, hat aber – etwa durch seine Beteiligung an der Nordic Battlegroup der EU – bewiesen, dass es durchaus zur militärischen Kooperation mit der Union bereit ist.
Krieg führen
Berliner Experten dringen nicht nur auf einen raschen Ausbau der europäischen Militär- und Rüstungskoperation, sondern erinnern gleichzeitig daran, dass dies nicht ausreicht, um die EU auf globaler Ebene kriegsfähig zu machen. Es sei „klar, dass wir versuchen müssen, Russland abzuschrecken“, äußert etwa Svenja Sinjen von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP): „Wir müssen in der Lage sein, einen entsprechenden Krieg führen zu können“. Dazu müsse man allerdings auch innere Widerstände gegen die Militarisierung der EU aushebeln: „Der Bevölkerung die Notwendigkeit einer Aufrüstung zu erklären, halte ich für eine der wichtigsten Aufgaben der politischen Führung der nächsten Zeit.“[10]

dees_celltower jesus-vs-satan,-kampf,-gute-und-bose-149086 nato-seytan

 

                                                             WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s