ALZHEIMER & DEMENZ : Therapierbarkeit aller pathologischen Veränderungen im ZNS haben als GRUND eine ENTZÜNDUNG…!! BABS-I-ANTI-DEMENZ/ALZHEIMER weltweit Nr. 1 !! „ET“

FREUNDE,

was die Schulmedizin unter der BIG PHARMA Führung ist nur die Spitze des Eisberges und DUMMSCHWÄTZ, wenn, wie Fa. MERCK, natürlich US- Konzern , mein Wissen kopiert und trotzdem nicht verstanden vermarkten will…!! WEISSKITTEL-Idioten bleiben eben solche, so SIE 666 minus, ihren satanischen Auftrag erfüllen,das muss man immer bedenken und da muss man unseren  “ Geheimrat Goethe “ im FAUST immer im Hinterkopf haben, denn er sagt alles und in visionärer,klarer Form …!! 

http://gutenberg.spiegel.de/buch/-3664/6

Faust:

Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen
Gewöhnlich aus dem Namen lesen,
Wo es sich allzu deutlich weist,
Wenn man euch Fliegengott, Verderber, Lügner heißt.
Nun gut, wer bist du denn?

Mephistopheles:

      Ein Teil von jener Kraft,
Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

Faust:

Was ist mit diesem Rätselwort gemeint?

Mephistopheles:

Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Faust:

Du nennst dich einen Teil, und stehst doch ganz vor mir?

FREUNDE,

das habe ich alles schon vor 15 Jahren praktiziert,High-Tech-Nano-Biokomplexe auf KRÄUTERBASIS zur Therapierung von schwersten Schäden im ZNS und zum Zusammenwachsen getrennter Nervenbahnen, sowie zur exzellenten Wiederherstellung von verlorengegangenen ( durch Unfall oder Krankheit…!!)  Nervenbahnen und Organfunktionen…!!! Krankheitsschema

Dieses Schema ist schon von 1974, aber die Weitsicht und der Zugriff auf grosses Wissen haben Prof.Hecht und seine Doktoranden zu frühsten Erkenntnissen geführt, die bis heute aktuellst gelten…das Schema sollte in allen Heilpraktiker-Praktiken und Naturheil-Praxen visuell angebracht sein…!!cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

  FREUNDE, 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

im Olymp ist die Luft sehr dünn , da gibt es nur sehr wenige, die dieses WISSEN im ORIGINAL haben, das GRO kopiert aus dem MACHTMISSBRAUCH heraus,die, die zu 99 % von der Wissenschaft beherrscht und die Vertriebsschienen, sind in “ ZION-SATANISTEN -Hand “ in pyramidaler FORM…666 minus  !!!    SIE werden alle vom GROSSEN RICHTER befragt, sehr sehr bald…!!  Kräuter Immunstimulanz

FREUNDE, die Verbindung von High-Tech-Wissen, Nanotechnologie und uraltem Naturwissen,das ist der synergistische Effekt, den die sog.SCHULWISSENSCHAFT verpönt,die Verbindung von diesen Komplexen mit der

“ DATENTRÄGER-APPLIKATION “ … Silizium-Nanos als Datenträger …aber ist von mir geprägt und extrem wichtig, die ERFOLGE sind grandios,das Wissen genial…eben SCHÖPFERS WISSEN …!! 

FREUNDE, wenn ihr wirklich die Ursachen,Hintergründe und damit verbunden die URSACHENTHERAPIERUNG  begreifen wollt, so lest meine Patente aber primär zu diesem THEMA der DEMENZ, richtiger : “ Digitaler DEMENZ „,das,was ich finden durfte für EUCH und gegen luziferisches HANDELN = gegen  HAARP SMART DIGITALISIERUNG der LEBENSUMFELDER  !!! PLAQUE-Bildung im ZNS,klar, doch warum ?? Die ANTWORT  wird Euch das “ Luziferische System nicht geben „,denn es ist ja TEIL der satanischen WELT, KRANKHEITS-SYSTEM sollte es heissen aber SIE 666 minus, nennen es GESUNDHEITS – SYSTEM, damit die MASSE es nicht versteht und bei den pyramidalen SEKTEN-BAUERNFÄNGERN landet, als Bedürftiger/Patient, als HAMSTER im LAUFRAD…, welch ODYSSEE steht da jedem bevor, der in IHRE 666 minus, MÜHLEN gerät….!!?? Das ist moderne FOLTER,die sich damit jeder unterzieht und gnadenlos dem SIECHTUM ausgeliefert ist…GESUNDUNG  ?? Natürlich NICHT, nur ausgesogen und dann die leere HÜLLE des zerstörten ORGANISMUS’s achtlos in die Gosse geworfen…MEPHISTO ist da Meister, die Weisskittel aber materiell geprägte, willige DIENER….luziferische DIENER ….!!   Versteht ihr mich..?? 

“ SIE, 666 minus, sind von der Kraft, die stets das GUTE will aber immer das BÖSE schafft…“  !!

FREUNDE, das ist WISSENS-HÖCHSTSTAND und niemand der luziferischen VERURSACHER wird EUCH die WAHRHEIT/URSACHE wissen lassen,einzig und allein in der   FALSCHINFORMATION durch EMF-Impulse , wie 1000 x beschrieben, liegt die URSACHE,das ist luziferisch,weil,das wollt ihr materiell geprägten MENSCHEN nicht wahrhaben, die EGOMANIE  hat Euch voll in BESITZ genommen…  Ach Augenblick verweile doch,Du bist so schön….ja,weil NACHDENKEN und LOSLASSEN zweierlei sind und der Mensch lieber gedacht werden will, das DENKEN schmerzt….wie wahr,wie wahr !! Beim kritischen HINTERFRAGEN müssen die NEURONEN nach neuen ,noch nit beschrittenen PFADEN im ZNS suchen, das ist mühsam und schmerzt, ist aber der tiefgründigste Ausdruck des MENSCHSEINS….!!  In egomanischer WUT zerstören wir unsere LEBENSUMFELDER und somit verantwortungslos andere WESEN ( Pflanze ,Tier etc.  ) und damit uns selbst…erkannt ??

Alzheimer , Neuropeptid-Therapie = AMIPEC-Q -„EU-Patent egon tech “ BABS-I „ET“

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

  FREUNDE, 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

 

http://derstandard.at/2000051220594/Alzheimer-mit-Immuntherapie-behandeln?ref=nl&userid=448598&nlid=16

https://techseite.wordpress.com/2015/01/09/alzheimer-und-parkinson-in-zukunft-heilbar/

AMIPEC-Q = Aminosäure-Mineral-Peptid-Complex-quantenmechanisch modifiziert als Arzneimittel zur Behandlung von Demenzerkrankungen  (allen entzündlichen Prozessen im ZNS  !!)

Veröffentlichungsnummer EP2205260 B1
Publikationstyp Erteilung
Anmeldenummer EP20080758104
Veröffentlichungsdatum 18. Sept. 2013
Eingetragen 23. Mai 2008
Prioritätsdatum 26. Mai 2007
Auch veröffentlicht unter DE202007007542U1, EP2205260A2, WO2008145095A2, WO2008145095A3
Erfinder Egon Tech
Antragsteller Egon Tech
Zitat exportieren BiBTeX, EndNote, RefMan
Externe Links:  Espacenet, EP Register
Aminosäure-mineral-peptid-komplex, insbesondere quantenmechanisch modifiziert, als arzneimittel zur behandlung von demenzerkrankungen
EP 2205260 B1
Zusammenfassung  auf verfügbar
_____________________________________________________

Alzheimer mit Immuntherapie behandeln

20. Jänner 2017, 11:12

Das Molekül Interleukine-2 kann Entzündungen von Gehirnzellen kontrollieren und gestörte kognitive Fähigkeiten wiederherstellen

Ein französisches Forscherteam hat nachgewiesen, dass das Molekül Interleukine-2 (IL-2) des Immunsystems in der Lage ist, die Entzündung von Gehirnzellen, die bei neurodegenerativen Erkrankungen (wie Alzheimer) betroffen sind, zu kontrollieren und gestörte kognitive Fähigkeiten im Tiermodell wiederherzustellen.

Es gibt zahlreiche Interaktionen zwischen dem Nerven- und dem Immunsystem. Die Zellen des Immunsystems bewegen sich im Gehirn und können bei neurodegenerativen Erkrankungen – direkt oder indirekt – eine Rolle spielen. Bei der Multiplen Sklerose spielen sie etwa eine direkte und bei Entzündungen eine indirekte Rolle. Typische Symptome der Alzheimer-Erkrankung sind Ablagerungen verklumpter Proteine im Gehirn – sogenannte Amyloid-Plaques.

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass die Lernfähigkeit und das Gedächtnis von IL-2-defizienten Mäusen Alzheimer-Züge aufweisen. Derzeit wird untersucht, inwieweit IL-2 die regulatorischen T-Lymphozyten (Treg) stimulieren, die eine wichtige Rolle bei der Kontrolle der Entzündung spielen.

Therapeutisches Potential

Die Autoren diagnostizierten bei Gehirnbiopsien bei Patienten, die an Alzheimer gestorben waren, zunächst eine deutliche Abnahme der IL-2. Daraufhin untersuchten sie das therapeutische Potential dieses Moleküls an Mäusen, die bereits Alzheimer-Symptome aufwiesen. Die Behandlung mit IL-2 führte zu einer Ausbreitung und Aktivierung der regulatorischen T-Lymphozyten im Gehirn und damit zu einer Verringerung der Amyloid-Plaques.

Die Forscher stellten fest, dass die Abnahme der Amyloid-Plaques mit einer umfassenden Gewebeveränderung einhergeht, die die Struktur und die Funktion der Synapsen verbessert. Diese Verbesserung bedeutet gleichzeitig eine Verbesserung der Gedächtnisleistungen. Die behandelten Mäuse wiesen in Tests vergleichbare Ergebnisse wie gesunde Mäuse auf. Diese positiven Auswirkungen auf die Amyloid-Plaque und die Plastizität der Synapsen tragen wiederum zur Aktivierung der Astrozyten bei – jene Zellen, deren Schutzfunktion bei der Alzheimer-Erkrankung nachgewiesen wurde.

Die Behandlung mit IL-2 zielt demzufolge direkt auf die Folgen der Krankheit ab: den Verlust der Synapsen und die damit einhergehenden kognitiven Symptome. In einem nächsten Schritt soll das therapeutische Potential des Moleküls Interleukine-2 beim Menschen nachgewiesen werden. (idw, red, 20.1.2017)

54-neuropeptid-antitox-2SEHT, wie lange und wie weit ich diesen KOPIERERN voraus bin…es ist nur noch ekelhaft und pervertiert…das ist verkommene WISSENSCHAFT geführt von satanischen ELITEN…!!

Patente 2012 09 21 deutsch Bewertung-1gerade

========================================================

 

Was jeder gegen Alzheimer tun kann

02.12.2016, 17:09 Uhr | Ann-Kathrin Landzettel

Alzheimer-Risiko senken: Experte sagt, was jeder tun kann. Grafische Darstellung von Nervenzellen, an denen Amyloid-Plaques haften. Diese Plaques verursachen Alzheimer. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Grafische Darstellung von Nervenzellen, an denen Amyloid-Plaques haften. Diese Plaques verursachen Alzheimer. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

 

Die Angst vor dem Vergessen im Alter beschäftigt viele Menschen. Alzheimer belegt nach Krebs Platz zwei der Krankheiten, vor denen sich die Deutschen am meisten fürchten. Doch was kann man selbst tun, um das Gedächtnis lange fit zu halten? Wir haben bei einem Alzheimer-Experten nachgefragt.

In Deutschland leben mehr als eine Million Demenzkranke. Die Alzheimer-Demenz zählt hierbei zu den häufigsten Formen. Das Gedächtnis lässt nach, es kommt zu Denk- und Wahrnehmungsstörungen. Im weiteren Verlauf verändert sich die Persönlichkeit des Betroffenen und auch die körperlichen Fähigkeiten schwinden. Demenz ist unheilbar und führt letzten Endes zum Tod.

Alzheimer: Gehirn verändert sich Jahrzehnte vorher

Die Veränderungen im Gehirn beginnen schon Jahrzehnte vor den ersten Symptomen wie Vergesslichkeit, Orientierungsproblemen oder Wortfindungsstörungen. Mit der Zeit lagern sich im Gehirn Eiweiße ab, die Nervenzellen angreifen und so zu einer schrittweisen Veränderung der Gehirnstruktur führen. Die Beschwerden beginnen schleichend, meist nach dem 60. Lebensjahr. Je früher man gewisse Risikofaktoren ausschaltet, desto besser stehen die Chancen, Alzheimer vorzubeugen.

Das persönliches Risiko senken
Aber: „Eine Garantie, dass man mit dem richtigen Lebensstil von Alzheimer verschont bleibt, gibt es nicht“, sagt Professor Tobias Hartmann, wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Instituts für Demenzprävention der Universität des Saarlandes. „Allerdings gibt es die Möglichkeit, das eigene Erkrankungsrisiko zu senken, indem man auf eine gesunde Lebensweise achtet und kritische Faktoren möglichst umgeht.“

Alzheimer-Risiko Bluthochdruck: Werte im Blick behalten

Laut dem Alzheimer-Experten ist es wichtig, Bluthochdruck in den Griff zu bekommen. „Mit einem richtig eingestellten Blutdruck haben Sie ein deutlich niedrigeres Risiko für Alzheimer“, sagt Hartmann. Genauso bedeutsam sei es, den Lebensstil bereits in jungen Jahren auf die Vermeidung von Diabetes mellitus auszurichten.

Das zeigt auch eine Studie, in der Leipziger Forscher sieben Risikofaktoren für die Krankheit nennen: Neben Bluthochdruck und Diabetes sind das Bewegungsmangel, Rauchen, Fettleibigkeit, Depressionen und ein geringes Bildungsniveau. Erschienen ist die Untersuchung im Februar 2016 in der Fachzeitschrift „Der Nervenarzt“.

Diabetes und Bluthochdruck vorbeugen heißt, sich ausreichend zu bewegen, auf ein normales Gewicht zu achten. Dazu gehört eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Ballaststoffen. Zucker sollte man nur in Maßen essen: „Der Zucker selbst macht zwar nicht Alzheimer, doch er erhöht das Risiko eines Alters-Diabetes. Und das erhöht die Wahrscheinlichkeit an Alzheimer zu erkranken.“

Seefisch enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren

Zudem rät der Experte, zwei Mal in der Woche Fisch zu essen. Vor allem Seefisch, darunter Lachs und Hering, enthalte besondere Omega-3-Fettsäuren, die sich in Studien als positiv auf das Alzheimer-Risiko herausgestellt hätten. Auch solle man auf eine gute Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen achten. „Wer beispielsweise vegan lebt, muss schauen, dass er seinem Körper ausreichend Vitamin B12 zuführt“, so Hartmann.

Das Gehirn braucht Anstrengung

Geistige Herausforderungen halten das Gehirn ebenfalls fit und leistungsfähig. „Sobald die Denkarbeit für das Gehirn anstrengend ist und über die Routine hinausgeht, werden die Nervenzellen aktiviert“, so Hartmann. Das gilt auch für sportliche Aktivitäten: „Wichtig ist, dass Sie sich anstrengen und immer etwas ins Schwitzen kommen. Ein kurzer gemütlicher Spaziergang reicht hier nicht aus.“

Soziale Kontakte pflegen

Wichtig sei außerdem, auf genügend Schlaf zu achten und langes Sitzen zu vermeiden. Wer stundenlang bewegungslos auf der Couch oder vor dem Computer sitze, schade seinem Körper erheblich. Auch soziale Kontakte und Unternehmungen sind für ein fittes Gehirn von großer Bedeutung. „Alles was aktiviert, ist gut für den Kopf. Da gehört auch das menschliche Miteinander dazu.“

Fremdsprache lernen besser als Computerspiel

Computerspiele, die die geistigen Fähigkeiten fördern sollen, zeigen laut dem Experten allerdings keinen Effekt. „Das ist keine effiziente Alzheimer-Prävention. Besser ist es da, Sie lernen zum Beispiel eine Fremdsprache. Am besten in einem Kurs. So konfrontieren Sie Ihr Gehirn mit immer neuen Lernanreizen und kommen unter Menschen.“

Alzheimer-Warnzeichen: Bei nachlassendem Gedächtnis zum Arzt

Wer merkt, dass sein Gedächtnis zunehmend nachlässt oder andere Symptome bei sich beobachtet, wie Schwierigkeiten Probleme zu lösen, zeitliche und räumliche Orientierungsschwierigkeiten oder Unkonzentriertheit, sollte dies von einem Arzt abklären lassen.

„Für diese Symptome gibt es natürlich viele Auslöser, beispielsweise auch eine Depression. Trotzdem sollten sie auch in Hinblick auf Alzheimer abgeklärt werden“, rät Hartmann. „Je früher man um das Alzheimer-Risiko weiß, desto besser stehen die Chancen, den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen. Die Krankheit kündigt sich viele Jahre vor ihrem Ausbruch an. Es gibt keinen Demenz-Kranken, der nicht schon Jahre im Voraus Veränderungen bei sich bemerkt hat.“

Wie lange sich der Ausbruch der Erkrankung hinauszögern lässt, ist allerdings nicht vorhersehbar. „Das ist wie mit dem Zähneputzen. Sie können alles richtig machen und sind trotzdem nie 100 Prozent sicher vor Karies“, so der Alzheimer-Experte.

Rund um den Globus leiden laut Welt-Alzheimer-Bericht 46,8 Millionen Menschen an Demenz und alle drei Sekunden kommt ein neuer Fall hinzu. In den nächsten Jahrzehnten wird sich das Problem dank steigender Lebenserwartung weiter verschärfen. Allein in Asien werden dann rund 67 Millionen Demenzkranke leben, wie die Grafik von Statista zeigt. (Quelle: Statista.com)Rund um den Globus leiden laut Welt-Alzheimer-Bericht 46,8 Millionen Menschen an Demenz und alle drei Sekunden kommt ein neuer Fall hinzu. In den nächsten Jahrzehnten wird sich das Problem dank steigender Lebenserwartung weiter verschärfen. Allein in Asien werden dann rund 67 Millionen Demenzkranke leben, wie die Grafik von Statista zeigt. (Quelle: Statista.com)

Mehr spannende Grafiken bei Statista.

                                                    WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s