Iranischer Verteidigungsminister: „Gegen Iran wurden Chemiewaffen mehrfach eingesetzt“

Satanisch-khasarisch-zionistischer Pfuhl als Verursacher ……!!!

und immer : HALTET den DIEB….!!!

 

Iranischer Verteidigungsminister: „Gegen Iran wurden Chemiewaffen mehrfach eingesetzt“

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/49973-iranischer-verteidigungsminister-chemiewaffen-gegen-iran-und-syrien/?utm_source=spotim&utm_medium=spotim_recirculation&spotim_referrer=recirculation

Iranischer Verteidigungsminister: "Gegen Iran wurden Chemiewaffen mehrfach eingesetzt"

Der iranische Verteidigungsminister Hossein Dehghan erläuterte in einem Interview, wie sein Land zum Einsatz von Chemiewaffen und zum syrischen Präsidenten Baschar al-Assad diesbezüglich steht. Er kritisierte Israel scharf und sprach von einer Identitätskrise.

Dehghan wunderte sich auch, warum Saudi-Arabien den Iran hassen sollte. Iran ist Teilnehmer der Astana-Gespräche zur Beilegung des Syrien-Konflikts. RT dokumentiert die bedeutendsten Aussagen des Verteidigungsministers. Das Gespräch fand am Rande der Moskauer Sicherheitskonferenz Ende April 2017 statt.

                               

  WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s