Wie der Darm Emotionen beeinflussen könnte…Idioten, der DARM ist Bestandteil des “ emotionalen BAUCHHIRNS “ ….STRESSPATENT “ ET „

FREUNDE , lasst EUCH von diesen Idioten nichts einreden,sie wollen Euch der EMOTIONEN  berauben und damit der exzellenten und aussergewöhnlichen Funktion für den menschlichen ORGANISMUS, dem  BAUCHHIRN  , dort werden alle Zusammenhänge mit dem ZNS gesteuerte und das 10 000 mal schneller, als im ZNS…..!!!!  OHNE  emotionales BAUCHHIRN  wären wir alle seelisch-emotional kalte WESEN….wer sollte davon wohl profitieren ???  WIR MENSCHEN ???    NEIN, wir brauchen die Emotionen für die ZWISCHENMENSCHLICHKEIT, nur dieses materiell-egomane SYSTEM  braucht es nicht,es ist kaputt und allen menschlichen Zügen beraubt….das wollen SIE  666 minus, ebenso mit Euch machen  HAARP SMART DIGITALISIERUNG  der direkten LEBENSRÄUME ….lasst es nicht zu,ansonsten seid ihr CYBORGS/ZOMBIES/VIEH…so nennen sie euch….verstanden ??

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/Egon

als pdf herunterladen        Patentauszug:

Präparat zur Prophylaxe und Therapie von Stresszuständen, von funktionellen und organischen Störungen des Nervensystems und des Stoffwechsels, sowie für die Anwendung bei Sonnenallergikern, gegen Sonnenbrand und für das Wohlbefinden bei Mensch und Tier.       –    Auszug hier als pdf herunterladen

Einfach FRAGEN,das ist existentiell  !!

etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2014/02/03/transcranielle-hexagonale-magnetstimulation-mit-antigravitativem-wirkprinzip-zur-verhinderung-und-minimierung-von-schadigenden-ein%EF%AC%82ussen-auf-das-zns-durch-emf-signale-im-elf-und-ulf-bereich/

________________________________________

Mikrobiom: Wie der Darm Emotionen beeinflussen könnte

Freitag, 30. Juni 2017   https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76680/Mikrobiom-Wie-der-Darm-Emotionen-beeinflussen-koennte

Darmmikrobiom /Alex, stock.adobe.com

Das Darmmikrobiom ist die Summe aller Bewohner des Verdauungstrakts. /Alex, stock.adobe.com

Los Angeles – Im Tiermodell konnte bereits nachgewiesen werden, dass die Mikroorganismen im Darm Emotionen, Schmerzempfinden und soziales Verhalten beeinflussen. Den Forschern um Kirsten Tillisch von der David Geffen School of Medicine an der University of California ist es jetzt gelungen, diese Interaktion bei 40 gesunden Frauen zu zeigen. Ihre Ergebnisse wurden in Psychosomatic Medicine: Journal of Behavioral Medicine publiziert (2017; DOI: 10.1097/PSY.0000000000000493).

Um die Interaktion zwischen dem Mikrobiom und dem Gehirn nachzuweisen, unter­suchten die Forscher das fäkale Mikrobiom der Studienteilnehmer. Zudem führten sie eine funktionelle Magnetresonanztomographie (MRT) des Gehirns durch, während die Teilnehmer Bilder ansahen, die negative, neutrale oder positive Emotionen auslösen können.

Das Mikrobiom ließ sich in zwei Gruppen unterteilen. Die meisten der Frauen hatten einen Überschuss der Stäbchenbakterien Bacteroides (n = 33), bei sieben Frauen dominierte hingegen die Gattung Prevotella die Darmflora. Das MRT zeigte Unter­schiede zwischen den beiden Gruppen, die Hirnregionen wie etwa den Hippocampus betreffen.

Diese Region, die Erinnerungen, Belohnungen und Stress reguliert, war in der Bacteroides-Gruppe größer angelegt als bei den sieben Frauen mit der Prevotella dominierten Darmflora. Zudem konnten die Forscher im MRT eine dickere Schicht der grauen Hirnsubstanz im Frontalcortex und in der Inselrinde beobachten, die subjektive emotionale Erfahrung, bewusste Gefühle und auch bei Sucht eine entscheidende Rolle spielt.

Nicht nur beim Volumen bestimmter Hirnregionen fanden die Forscher Unterschiede. Auch die Aktivität wurde durch die gezeigten Bilder beeinflusst. Die Aktivität im Hippocampus war geringer ausgeprägt, wenn Frauen der Prevotella-Gruppe negative Bilder ansahen. Sie reagierten auch gereizter und ängstlicher auf diese Bilder, als die Bacteroides-Gruppe. Bei den positiven Bildern war dieser Unterschied nicht ersichtlich.

Da in der Studie nur wenige Frauen mit einer Prevotella dominierten Darmflora untersucht wurden, müssen die Ergebnisse in einer größeren Studienpopulation bestätigt werden, schreiben die Autoren. © gie/aerzteblatt.de

https://techseite.com/2013/01/23/babs-i-komplex-system/

https://techseite.com/?s=Bauchhirn+Neuropeptide&submit=Suchen

Psycho-Emotionaler Stress Nr. 1 der Pathologien , BAUCHHIRN ist Nr. 1 ,das ZNS unsere Hardtware…unter STRESS gerät der gesamte Organismus in Dissonanz…BABS-I-GRUNDREGELN !!

FREUNDE, GRUNDREGELN : Entstressen  !! Nano-Hydro-Gel  Entgiften   !! Geblocktes & Informiertes  ZEOLITH/BENTONIT  !!    

 UNGEBLOCKT = Missbrauch des Datenträgers !!!! Immunstimulation   High-Tech-Kräuterextrakt !! BABS-I  zentraler Teil der Steuerung von Informationen und SCHUTZ vor               Manipulation,ein MUSS in dieser pervertierten WELT Weiterlesen

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s