!!! Hautkrebs-Impfung im Test oder “ Boston “ das Zentrum der INNOVATIONSDIEBE und “ GEISTESRÄUBER “ mit Sitz in Berlin “ Buch “ als Tochter …..!!! „ET“

FREUNDE,

dass die absichtlichen Pathologien aus unserer Umwelt, so speziell aus der ATHMOSPHÄRE  gravierende Schäden auf und in der Haut als “ ORGAN “  bei uns führen,dürfte vielenaufgefallen sein, natürlich auch denen, die daraus „EXTRAPROFIT “  schlagenund die kommen allesamt aus den “ US:HIGH-TECH-SCHMIEDEN “  mit SEKTENANBINDUNG ……!!!!! Boston etc.- die eine “ Tochter in DEUTSCHLAND  besitzen, sitzen da an den QUELLEN  derer, die sichhier mit dieser Forschung befassen und die hohen INNOVATIONSDRUCK  ausüben,der sich natürlich rasant zu PROFIT in den “ PYRAMIDALEN SEKTEN-STRUKTUTREN “  weltweit umsetzen lässt, denn die beherrschen diese , 666 minus, absolut und damit den globalen KONSUMENTEN…..!!!    

  FREUNDE , es ist jämmerlich, mit anschauen zu müssen, wie   “ HIGH-TECH-WISSEN “  , dass für die MENSCHEN ersonnen wurde/wird, GEGEN  die Menschen verwandt wird und zu irrem KONSUMRAUSCH  im  LIFESTILE  führt,beschossen mit allen medialen SUGGESTIONEN, die diese “ BRANCHE “  ausmacht……“ GELD & REICH & SCHÖN “ …….!!???   Glaubt ihr wirklich,die DINGE  gehören ethisch-moralisch zusammmen, wenn es um GESUNDHEIT  der MENSCHEN  geht…..????    NIEMALS, das ist satanische PHILOSOPHIE ,die Eurer Gesundheit absolut entgegensteht und niemals der “ BESSEREN LEBENSQUALITÄT „ dient, meinem BEQUOLBetter Quality of Life , Für eine Bessere Qualität des Lebens – WARENZEICHEN “ ET “    !!!!   

Mehrere Patente liegen als INNOVATIONSSCHUTZ / GEISTESSCHUTZ von mir,  „ET“, ( patente , egon tech ) weltweit vor und sind einzig und allein dagegengerichtet, die EXTREMSCHÄDEN , die uns aus einer pervertieten ELITE  zugefügt werden, zu minimieren und das LEBEN & ÜERLEBEN möglich zu machen,dass das natürlich diejenigen , 666 minus, auf das Spielfeld führt,die etwas dagegenhaben, ist  wohl mehr als einleuchtend…SIE , 666 minus, suggerierenes den MENSCHEN medial mit aller Macht & Erfolg…der GESUNDHEIT  schwerst zum SCHADEN  aber darum geht es denen absolut NICHT…!!   Es ist festgeschrieben und bewiesen, dass die von mir patentierten und praktizierten  “ NANO-BIO-SHUTTLE-SYSTE “ mit den stärksten ENTZÜNDUNGSHEMMERN  auf der WELT ;  die exzellentesten BEWAHRER  gegen zugefügte PATHOLOGIEN  sind und das auf mehrereren WISSENSBEREICHEN , nachlesbar, erfragbar …..

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

EgonFREUNDE,

ich bin masslos enttäuscht von den Menschen,die sich nur ihrer exzentrischen,exzessiven EGOMANIE  hingeben und sich dabei von den HÄSCHERN & VASALLEN der “ pyramidalen,satanischen SEKTENSTRUKTUREN “  des   AGGRESSIVMARKETINGS  ergeben….fassungslos und ohne ETHIK & MORAL , verantwortungslos vor unseren KINDERN , die IHR somit denen zum FRASS  vorwerft,beraubt allen VERSTANDES, den IHR bereit seid abzugeben…..fassungslos,ohnmächtig…..extreme Folgen für uns alle habend…!!!  Wir werden ob dieser uns Menschen oberlegten Aufgabe, die wir NICHT  erfüllen, den PLANETEN  zu hegen und zu pflegen,schwer zur VERANTWORTUNG  gezogen werden und das steht definitiv an bei :

“ SCHÖPFERS GERICHT “  , das Gericht, das keinerlei GNADE  kennen wird, denn JEDER  hatte /hat die  WAHL…..“ EGOMANEN “ …..!!  Unterlasst IHR das nicht, wird der RICHTESPRUCH  vernichtend sein und diejenigen, die noch denken, dass die “ WURZELN “  überleben werden, die irren gewaltig, denn die     WURZELN  sind verkümmert,verdorrt,entartet…absichtlich oder freiwillig hingenommmen…..“ ZERSTÖRT „….!!   Es wird nur noch dann der    SAMEN    überleben,von GRUND AUF….ohne jegliche GNADE  dem MENSCHSEIN  gegenüber , WIR  haben dann bald sehr kläglich versagt und das dem gesamten “ SEIN “  gegenüber ….!!!   Benutzen wir unsere möglicherweise noch funktionierenden HIRNE  nicht, vor allem das EMOTIONSHIRN  – BAUCHHIRN , werden wir in seelischer KÄLTE  ausgelöscht…….WOLLT IHR DAS   ????  

Aminosäure-mineral-peptid-komplex, insbesondere quantenmechanisch modifiziert, als arzneimittel zur behandlung von demenzerkrankungen
EP 2205260 B1
Zusammenfassung  auf verfügbar

https://www.google.de/search?q=Demenz+EU-Patent+egon+tech&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=Oi9gWbzpNe3a8Afpt7fwDQ

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

https://techseite.com/2017/07/06/pflichtlektuere-geblockte-informierte-silizium-nano-mikro-datentraeger-babs-i-komplexsystem-et-2/

_____________________________________________________

Hautkrebs-Impfung im Test

Krebszellen hindern die Immunabwehr daran, sie anzugreifen. Spezielle Impfstoffe sollen dies ändern (Grafik: Dlumen/iStock)

Den Krebs zu besiegen, indem man das eigene Immunsystem auf die Tumore hetzt – dies ist der Wunschtraum der Krebsmedizin. Jetzt liefern gleich zwei klinische Studien ermutigende Ergebnisse. In diesen bekamen Patienten mit fortgeschrittenem Hautkrebs individuell für sie erstellte Impfcocktails. Dadurch gelang es, die Immunabwehr der Patienten gezielt auf bestimmte Merkmale der Krebszellen zu eichen – und so entstehende Melanome schon im Ansatz zu bekämpfen. Dies verhinderte eine Rückkehr des Krebses.

Krebs ist eine der häufigsten Krankheiten – und noch endet der Kampf gegen die Tumore für die Medizin oft mit einer Niederlage. Einer der Gründe dafür: Häufig wird der Krebs erst dann entdeckt, wenn es schon fast zu spät ist, weil die Krebszellen sich zunächst ohne spürbare Symptome vermehren. Auch das Immunsystem scheint gegenüber dieser Gefahr blind zu sein: Statt die entarteten Zellen anzugreifen, reagiert die Abwehr nur schwach, obwohl es die Krebszellen meist durchaus erkennt. Die Ursachen für diese Hemmung der Immunabwehr haben Forscher erst in den letzten Jahren nach und nach aufgeklärt. So bilden einige Tumorzellen aktiv Botenstoffe, die die Aktivität und Reifung von Immunzellen hemmen. Zudem können sie auf ihrer Oberfläche Proteine tragen, die den Abwehrzellen kein Ziel bieten und daher nicht angegriffen werden können. Auch die schnelle Mutation der entarteten Zellen und ihre große Ähnlichkeit mit ihrem Ursprungsgewebe tragen dazu bei, das Immunsystem zu verwirren und die Reaktion abzuschwächen. Als Folge können die Tumore oft schnell und nahezu ungehindert wachsen.

Schon länger suchen Mediziner daher nach Wegen, die natürliche Immunreaktion von Krebspatienten so anzuregen, dass beispielsweise T-Killerzellen die Tumore besser erkennen und deren Hemmwirkung überwinden. Typischerweise versucht man dabei, ähnlich wie bei einer Schutzimpfung, die Immunabwehr durch den gezielten Kontakt mit tumorspezifischen Proteinen oder Peptiden sozusagen aufzustacheln. So, wie sich die Abwehr die biochemische Signatur eines Krankheitserregers merkt und bei jeder weiteren Infektion gezielt Killerzellen und Antikörper gegen ihn produziert, soll eine Immuntherapie auch gezielte Angriffe auf Krebstumore bewirken. Bisher jedoch hielten sich die Erfolge in Grenzen – auch weil es extrem schwierig ist, die Merkmale der Krebszellen zu identifizieren, die sich als „Rotes Tuch“ für die Krebsimpfung eignen.

Impfcocktail gegen das Melanom

Jetzt haben gleich zwei Forschergruppen vielversprechende Fortschritte bei einer Immuntherapie gegen den Schwarzen Hautkrebs erzielt. Beiden gelang es in klinischen Studien der Phase I, bei Patienten mit Melanom in fortgeschrittenen Stadium die Wiederkehr des Krebses zu verhindern. Patrick Ott vom Dana-Farber Institute in Boston und seine Kollegen führten ihre Studie mit sechs Krebspatienten durch, deren Melanome kurz zuvor chirurgisch entfernt worden waren. Weil sie aber unter einem fortgeschrittenen Stadium des Hautkrebses litten, war ihr Risiko für weitere Tumore sehr hoch. Um geeignete Angriffsziele auszumachen, analysierten die Forscher zunächst die DNA entnommener Tumorzellen und verglichen sie mit der gesunder Körperzellen des jeweiligen Patienten. Auf Basis der Ergebnisse wählten sie 20 Peptide aus, die nur auf der Oberfläche der entarteten Zellen zu finden waren und die voraussichtlich die stärkste Immunantwort hervorrufen würden. Diesen für jeden Patienten spezifischen Impfcocktail verabreichten sie dann ihren Probanden mehrere Male jeweils im Abstand von einigen Tagen.

Ugur Sahin von der Universität Mainz und seine Kollegen gingen im Prinzip ähnlich vor. Ihr Impfcocktail bestand jedoch nicht aus Peptiden, sondern aus synthetisch hergestellter und maßgeschneiderter RNA. Diese enthielt die Bauanleitungen für bis zu zehn mutierte Zielpeptide der Tumorzellen. Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass auch solche RNA-Schnipsel das Immunsystem gezielt auf Erregermerkmale aufmerksam machen können. 13 Patienten mit fortgeschrittenem Hautkrebs erhielten diesen RNA-Cocktail mindestens achtmal im Verlauf von gut 40 Tagen. Bei beiden Studien analysierten die Forscher die Immunreaktion der Patienten im Verlauf der folgenden 23 bis 32 Monate. Zusätzlich wurde regelmäßig kontrolliert, ob sich neue Melanome oder Metastasen entwickelten.

Tumor-Rückkehr verhindert

Das Ergebnis: In beiden Studien erwies sich der Impfcocktail als gut verträglich und – viel wichtiger – er löste die erhofften Immunreaktionen aus. Bei den Patienten stieg die Zahl der spezifische auf die Tumormerkmale getrimmten T-Killerzellen deutlich an und auch die für die Abwehrreaktion wichtigen Helferzellen wurden aktiviert, wie die Forscher berichten. „Jeder Patient zeigte zudem eine polyspezifische Immunantwort“, erklären Sahin und seine Kollegen. Dies bedeutet, dass die Killerzellen nicht nur eines der Oberflächenpeptide des Tumors angriffen, sondern gleich auf mehrere reagierten – eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Immuntherapie auch bei einzelnen Mutationen der Tumorzellen. Die konkrete Wirkung der Krebsimpfung zeigte sich nach Ablauf der Studienzeit: Beim RNA-Cocktail blieben acht der 13 Patienten tumorfrei. Bei einem weiteren verschwanden die zurückgekehrten Tumore wieder, nachdem die Forscher zusätzlich ein Mittel verabreichten, dass einen immunhemmenden Stoffwechselweg blockierte. Bei der Peptid-Impfung blieben vier der sechs behandelten Patienten auf Anhieb tumorfrei, bei den beiden restlichen wirkte die Kombination mit dem Blockademittel.

Nach Ansicht der Wissenschaftler sprechen diese Ergebnisse dafür, dass diese Formen der Immuntherapie gegen Hautkrebs – und möglicherweise auch andere Krebserkrankungen – machbar und vielversprechend sind. „Unsere Daten liefern starke Argumente für eine Weiterentwicklung dieses Ansatzes“, konstatieren Ott und seine Kollegen. Das Team um Sahin zieht das Fazit: „Unsere Studie demonstriert, dass individuelle Krebsmutationen ausgenutzt werden können und öffnet damit den Weg zu einer personalisierten Immuntherapie für Krebspatienten.“ Als nächster Schritt müssen nun beide Impfstoffe gegen Hautkrebs in klinischen Studien der Phase II mit deutlich mehr Teilnehmern getestet werden.

FREUNDE, jahrzehntelang kämpfe ich an der unsichtbaren Front für Euch,SCHÖPFERS DIENER, mit ungeheurem WISSEN  ausgestattet,dem LEBEN zu dienen,PFLANZE TIER & MENSCH  …..von den Erstgenannten ist die RESONANZ  gewaltig, von den EGOMANEN  sehr beschämend ….!!

“ SCHWERSTEN   OKKULTEN ANGRIFFEN  auf mein LEBEN  ausgesetzt,werde ich diese mir auferlegte Aufgabe kaum weiter erfüllen können,(obwohl 10 000 % erfüllt ..) es wird vernichtend für “ ET“ sein….bedenkt das….!!  „

                                  

   !!  WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s