Begreift es endlich, MIND CONTROL…!! BABS-I-Antimanipulation…“ET“

FREUNDE, manchmal bin ich zu Tode betrübt, dass ich mit ansehen muss, wie ein Grossteil sich freiwillig geistig kastrieren lässt….!!! Unverantwortlich,wie Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzen, wie sie freiwillig ihre Kinder denen überlassen, die sie manipulieren und vereinnahmen und obendrein den Kindern das auch noch VORLEBEN…!!  Das ist so krank, dass man sich fragen muss,ob die ART MENSCH, so überhaupt überleben darf…??  Das Ergebnis wären doch willenlose CYBORG-ZOMBIEs…erkennt ihr das nicht ?? 

WER DAS SO NICHT WILL,der lese und wende BABS-I-ANTIGRAVITATION in all seinen Facetten an…das LESEN & VERSTEHEN aber kann ich niemandem abnehmen…FRAGT,das ist das MINDESTE  !! 

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

https://techseite.wordpress.com/?s=Anti+Mind+Control&submit=Suchen

PC-Schnittstelle Mensch oder : Kastration des Geistes …Digitale,smarte Schizophrenie…Mensch,Mensch…!! BABS-I-Komplexsystem = Anti MIND CONTROL !!

Gedanken von Gehirn zu Gehirn über das Internet übertragen

http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/technik/gedanken-von-gehirn-zu-gehirn-ueber-das-internet-uebertragen-13371998

Kommunikation

Gedanken von Gehirn zu Gehirn über das Internet übertragen

Es klingt nach Science-Fiction, nach einer fiktiven Realität, die technologisch so fortgeschritten ist, dass sie nicht wahr sein kann. Wissenschaftlern ist es gelungen, Gedanken, von einem menschlichen Gehirn auf ein viele tausend Kilometer entferntes anderes Gehirn über das Internet zu übermitteln.

Direkte Kommunikation von Gehirn zu Gehirn.
© freeimages / MMCD Zoom

Straßburg (Frankreich). In den letzten Monaten haben internationale Forscherteams grandiose Fortschritte im Bereich der Gedankensteuerung gemacht. So ist es beispielsweise deutschen Forschern in der Vergangenheit gelungen, ein Flugzeug per Gedanken zu fliegen. Amerikanische Wissenschaftler haben im Jahr 2013 zudem erfolgreich Gedanken von einer Ratte zu einer anderen Ratte übermittelt. Nun ist der Mensch an der Reihe.

Wie viele frühere Experimente gezeigt haben, ist es heute kein Problem mehr die menschlichen Hirnströme so exakt auszuwerten, dass sich damit sogar Flugzeuge fliegen lassen. Bislang fehlte allerdings die Schnittstelle, die es ermöglicht diese Gedanken, zwecks direkter Kommunikation, in ein anderes menschliches Gehirn zu übertragen. Bis heute.

Carles Grau und seine Kollegen vom Starlab Barcelona haben jetzt den nächsten Schritt gewagt und in einem Experiment bewiesen, dass der Mensch in der Lage ist direkt von Gehirn zu Gehirn zu kommunizieren.

Gedanken von Indien nach Frankreich übertragen

Für ihr Experiment wurden die Hirnströme eines Probanden in der indischen Stadt Thiruvananthapuram mit Hilfe einer Elektrodenkappe aufgefangen und am Computer digital kodiert. So wurde das Wort „Hola“ und das Wort „Ciao“ in für den Computer verständliche Signale umgewandelt – dem Binärcode.

Die beiden Wörter wurden blitzschnell über das Internet in das französische Straßburg an den Empfänger übermittelt. Mit Hilfe der transkraniellen Magnetstimulation (TMS) wurden die Wörter auf das Empfänger-Gehirn übertragen. Dafür wurde eine Magnetspule an den Schädel des Probanden angelegt, die durch gezielte magnetische Impulse die Hirnströme beeinflussen kann.

Um alle äußeren Einflüsse auszuschließen, trug die Testperson eine Augenmaske, schalldichte Kopfhörer und saß allein in einem Versuchsraum. Die magnetischen Impulse lösten bei dem Probanden Lichtblitze vor dem inneren Auge aus – genau in der binären Computersprache in der sie aus Indien übermittelt wurden.

Der Weg zur direkten Kommunikation

Der Versuch wurde mit zwei weiteren Testpersonen wiederholt. Alle Probanden konnten die Wörter aus Indien empfangen. Die Fehlerquote lag lediglich bei maximal 15 Prozent. „Dieses Experiment zeigt, dass eine Gehirn-zu-Gehirn-Kommunikation beim Menschen möglich ist“, berichten die Forscher. „Die Botschaften wurden übermittelt, ohne dass Sprechen oder Schreiben im Spiel waren.“

Dieses Experiment zeigt, was machbar und zu was das menschliche Gehirn im Stande ist. Die Forscher gehen davon aus, dass in nicht allzu weit entfernter Zukunft Computer wesentlich intensiver mit dem menschlichen Gehirn kommunizieren. Auch die direkte Kommunikation von Gehirn zu Gehirn wird wahrscheinlich in einigen Jahren zum Alltag gehören.

FREUNDE,

lest bitte im BLOG, welch HINTERTÜCKE die Digitalisierung und Smartisierung der Lebensräume bedeutet und welche Daseinsbrechtigung dem Menschen dann noch bleibt….KEINE !!

WISSEN  ist ein NEUTRUM ;die Gesellschaft erst entscheidet über GUT oder BÖSE  !!

Wir leben in einer menschenfeindlichen Gesellschaft, alles,absolut ALLES, was FÜR das LEBEN er – und gefunden wurde, wird von den 666 minus,ZION-SATANISTEN,

GEGEN das LEBEN angewendet  !!

Welch Abartigkeit  !!

Ich bitte Euch um Eurer selbst willen:

SCHÜTZT EUCH  !!

FREUNDE,

extreme Steigerungsraten der Schlaganfälle ( alle ZNS-Pathologien  !! ) haben mich darauf gebracht, dass eben die   AS 03 = Alumo-Silikate 3 nanometer,die in den NANOTRAILS eingesetzt werden und nicht das ” Geschwätz ” von Barium und Strontium etc. die URSACHEN der extremen Steigerung der HIRNINFARKTE = SCHLAGANFÄLLE sind  !!

AS 03 ist abgeleitet von meinen für das Leben entwickelten NANO SHUTTLE SYSTEMEN von 7 nanometern,die NICHT die BLUT-HIRN-SCHRANKE überschreiten können und somit im ZNS keine derartigen SCHÄDEN anrichten können, sondern extrem HEILEND als SCHLEPPERSYSTEM wirken,der GRUND dieser SAUEREI, die am MENSCHEN als VERSUCHSTIER durchgeführt werden !!

Es ist überlebenswichtig, die geblockten & informierten BENTONITE/ZEOLITHE zu verwenden, weil diese die FEHLINFORMATION durch FREMD-EMF ( HAARP,SMART,DIGITAL !!)  NICHT übernehmen und somit das PHÄNOMEN des NANO-CHIPs im ZNS verhindern,sie besitzen mit extrem hoher Energie die extrakorporal aufgetragene und damit dominante 7,83 Hz , Mutter-Erde-Frequenz und schützt so den Organismus,das Hirn, vor einer Manipulation, welches das BABS-I-Komplexsystem exzellent beweist und seine Benutzer es definitiv bestätigen….!!

Das bringt die, die uns als VIEH/GOYEMs betiteln und uns zu willenlosen ZOMBIS machen wollen zur RASEREI und darum versucht man ständig, mich aus dem Wege zu räumen,alle perversen Varianten sind die Folge der ekelhaften Verfolgung gegen mich…!!

FREUNDE:

SCHÜTZT EUCH, ohne funktionierendes HIRN seid ihr willenlose WESEN, ob ihr es nun wahrhaben wollt oder nicht, die manipulierte und degenerierte MASSE beweist es Euch noch DENKEN könnende….!!

Jahre habe ich damit verbracht, SYSTEME des SCHUTZES der geistigen MANIPULATION zu finden, sie sind unübertroffen und kaum nachahmbar,exzellent in der BEWAHRUNG des SEINS…!!

Egal, welche ” kriegerischen ” Handlungen derzeit und folgend eintreten, es werden:

EMF-KRIEGE

sein !!

_________________________________________________________________

Sry, mein Hirn hat sich vertippt – Facebooks Vision für Nachrichten direkt aus dem Gehirn

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/49546-facebook-nachrichten-direkt-aus-dem-gehirn/

Sry, mein Hirn hat sich vertippt - Facebooks Vision für Nachrichten direkt aus dem Gehirn

Einblicke- die würde Facebook sicherlich gewinnen wenn es seine geplante Technologie zum direkten Tippen aus dem Gehirn verbreiten könnte
In dieser Woche kündigte Facebook die Entwicklung einer Technologie an, die es dem Nutzer ermöglichen soll, Hirnsignale direkt in Schrift auf dem Computer umzuwandeln. Dem Unternehmen erlaubt dies dann wohl Gedankenlesen, was es aber nach eigenen Angaben nicht vorhabe. Datenschützer kritisieren das Unternehmen bereits beim derzeitigen Stand der Technologie

Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz F8 im kalifornischen San José legte Facebook, die derzeit größte Social-Network-Plattform, am 18. und 19. April seine Pläne dar, wie es durch neue Formen der Interaktion in den kommenden Jahren weiter wachsen möchte. Es konzentriert sich dabei vor allem auf innovative Technologien für mobile Endgeräte, unter anderem in den Bereichen Augmented Reality (AR) und Künstliche Intelligenz (KI).

Facebooks Porgrammleiterin Regina Dugan sprach zudem über Entwicklungen, die es ermöglichen sollen, Nachrichten zu verfassen, ohne das Smartphone in der Hand zu haben, direkt vom Gehirn gesteuert. Damit sollen über Sensoren irgendwann circa 100 Worte pro Minute übermittelt werden können, das entspricht etwa dem fünffachen der üblichen Tipp- Geschwindigkeit mit den Fingern. Als Bonus dieser Technologie könnten sich Nutzer zusätzlich in Sprachen, die ihnen unbekannt sind, ausdrücken, indem Gedanken direkt in der Fremdsprache umgesetzt werden könnten.

Dugan zog Parallelen zu Forschungen der Stanford-Universität an einer Technologie, die einer gelähmten Frau das Schreiben ermöglicht, indem implantierte Elektroden die Gehirnimpulse messen und in acht Worte pro Minute umwandeln. Für seine Nutzer sieht das Unternehmen aber keine invasiven Implantate vor, sondern Sensoren auf dem Kopf, damit die Technologie sich ausbreiten könne. „Solche Technologie existiert heute nicht. Wir werden sie erfinden müssen“, sagte Dugan. An dem Projekt der Facebook-Forschungsabteilung mit dem Titel Building 8 arbeiten derzeit 60 Personen.

Die Leiterin und Facebook-Sprecherin Dugan versicherte, dass damit nicht etwa plötzlich willkürlich Gedanken lesbar werden sollten, sondern lediglich solche, die an das Sprachzentrum weitergeleitet würden.

Tech-Invasion ohne Datenschutz

Der Gründungsvater des Internets, Tim Berners-Lee, sah dieses ursprünglich als nicht-kommerzielle Vernetzungstechnologie vor, die zum Austausch und für den Fortschritt der Menschheit dienen sollte. Doch wie viele Entwicklungen wurde auch diese später gegen das Interesse seiner Nutzer instrumentalisiert.

Grundrechte wie der Schutz der Privatsphäre werden von Sicherheitsbehörden ebenso wie von kommerziellen Unternehmen untergraben.

Datenspuren, die man über Nutzung von Tools, Suchanfragen, Klicks oder Online-Übersetzer hinterlässt, fließen in die Erstellung von Profilen, welche dann verkauft werden oder der Entwicklung künstlicher Intelligenz dienen. Damit werden unsere persönliche Interessen und Einstellungen zu Waren durchleuchtet.

Zwar könnte man in einigen Bereichen auf technische Möglichkeiten zurückgreifen, um dem Datenmissbrauch entgegen zu wirken, zum Beispiel durch das Verwischen der Spuren von Browserverläufen durch das Tool „Internet Noise“, das automatisch unsinnige Suchanfragen generiert, um von Suchverläufen abzulenken. Etwas Ähnliches für direkte Gedankenströme ist wohl kaum denkbar.

Und trotz gesetzlichem Schutz der Privatsphäre finden sowohl Sicherheitsbehörden als auch Unternehmen Möglichkeiten, an Daten zu gelangen. Erst im vergangenen März wurde bekannt, wie der Geheimdienst CIA aus seinem Konsulat in Frankfurt heraus Smartphones, Tablets und Fernsehgeräte zwecks Cyber-Spionage anzapft.

Damit umgehen womöglich nicht nur der amerikanische Geheimdienst die hiesigen Grundrechte, sondern auch seine Verbündeten. Außerdem bekommen interne Ableger sowie deren externe Dienstleister Zugang zu Daten, die dann wiederum für Hacks und Leaks anfällig werden.

Facebook hingegen überlässt seinen Nutzern nur vermeintlich die Kontrolle, indem es begrenzte Optionen und widersprüchliche Vereinbarungstexte anbietet. Dass die Leiterin der Forschungsabteilung „Building 8“, Regina Dugin, zuvor in der Militärforschung beim Pentagon und dem Internetriesen Google tätig war, erhöht das Vertrauenspotenzial nicht wirklich.

Tags: , ,

                                          

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s