Antisense-Therapie im Tiermodell bei degenerativen Hirnerkrankungen wirksam…oder BABS-I-Komplexsystem,exzellent beim Menschen !! „ET“

FREUNDE,

da bin ich ja seit Jahren Lichtjahre weiter und auf zellbiologischem Gebiet, sowie einmaligen physikalische,hexagonalen-antigravitativen Wirkungen meilenweit weiter…!! Die NEUENTWICKLUNGEN bei Nano-Bio-Komplexen sind weltweit einmalig und werden abgekupfert,natürlich aus der Sicht USRAELISCHER kerkommener WISSENSCHAFT, kriminelle Kopierer mit Stütze durch die US-Dienste….erbärmlich, denn es ist WISSEN für EUCH…für die MENSCHEN, nicht für den ABSCHAUM mit viel GELD…!!

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

 

Egon

 

GENTECHNIK sagt schon der Begriff, eine Technik, die ich definitiv ablehne,es ist ein Pfusch an der SCHÖPFUNG, man kann nicht alles auf die GENE schieben, diese Verkommenheit der Wissenschaft ist enorm…!!  Schaut lieber auf den realen GRUNDSATZ :  Weit über 90 % aller Erkrankungen haben eine ENTZÜNDUNG  als URSACHE und die von mir entwickelten NANO-BIO-Komplexe haben die weltweit grösste Wirkung gegen ENTZÜNDUNGEN = NANO-NEURO-PEPTID-KOMPLEXE   !!!! Lest nach bei meinem WISSENSSTAND, das bekommt IHR weltweit niemals in der KOMPLEXITÄT & WISSENSHÖCHSTSTAND…..darum jagt man mich und beraubt mich….denkt daran,es ist für EUCH das WISSEN , also raubt man es EUCH und EUREN Kindern…!!  Schändlich…!!

Regenerative BIO-NANO-Komplexe zur exzellenten Anwendung im ZNS und im Organismus….BABS-I-Komplexsystem…. „ET „

FREUNDE,

das habe ich alles schon vor 15 Jahren praktiziert,High-Tech-Nano-Biokomplexe auf KRÄUTERBASIS zur Therapierung von schwersten Schäden im ZNS und zum Zusammenwachsen getrennter Nervenbahnen, sowie zur exzellenten Wiederherstellung von verlorengegangenen ( durch Unfall oder Krankheit…!!)  Nervenbahnen und Organfunktionen…!!! Krankheitsschema

Dieses Schema ist schon von 1974, aber die Weitsicht und der Zugriff auf grosses Wissen haben Prof.Hecht und seine Doktoranden zu frühsten Erkenntnissen geführt, die bis heute aktuellst gelten…das Schema sollte in allen Heilpraktiker-Praktiken und Naturheil-Praxen visuell angebracht sein…!!

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-korrektur-140105-thm-bearb-fine-doc-1.pdf

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-patente-tabelle-anmeldungen-v-hr-tech-02-03-2011.pdf

BABS-I Komplex-System

  1. Entstressen
  2. Entgiften / Mineralienzufuhr / Blockung
  3. Immunstimulation
  4. BABS-I
  • Bio-Elektronik als zentraler Bestandteil der Zellsteuerung + Zellschutzes in verschiedenen Ausführungen + Indikationsstellungen (Neuentwicklungen + Weiterentwicklungen stets in der Pipeline …!!)

https://techseite.wordpress.com/2013/01/23/babs-i-komplex-system/

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

__________________________________________________________________________

Antisense-Therapie im Tiermodell bei degenerativen Hirnerkrankungen wirksam

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/74188/Antisense-Therapie-im-Tiermodell-bei-degenerativen-Hirnerkrankungen-wirksam

Montag, 17. April 2017

/stock.adobe.com

Salt Lake City/Palo Alto – Antisense-Oligonukleotide, die die Umsetzung des Gens Ataxin 2 blockieren, könnten ein neuer Ansatz zur Behandlung degenerativer Hirnerkrankungen sein. Im Tiermodell schwächte die Behandlung nicht nur die neurologischen Symptome bei der spinozerebellären Ataxie vom Typ 2 ab, die durch einen Defekt im Ataxin 2-Gen ausgelöst wird. Auch bei der amyotrophen Lateralsklerose (ALS), die eine andere Ursache hat, konnte die Bildung von Ablagerungen im Gehirn vermindert werden (Nature 2017; doi: 10.1038/nature22044 und 22038).

Antisense-Oligonukleotide (ASO) sind kurze Genabschnitte, deren Sequenz komple­mentär zu Abschnitten der Boten-RNA eines bestimmten Gens ist. ASO und Boten-RNA „verkleben“ und die Umsetzung in ein Protein unterbleibt. ASO bieten damit die Mög­lichkeit, sehr gezielt Gene „zum Schweigen“ zu bringen, was als Gen Silencing bezeichnet wird. Ein erster Wirkstoff (Nusinersen) aus dieser Gruppe wurde kürzlich in den USA zur Behandlung der spinalen Muskelatrophie zugelassen.

Anzeige

Die spinozerebelläre Ataxie vom Typ 2 (SCA2) und die amyotrophe Lateralsklerose (ALS) könnten zwei weitere Einsatzgebiete von ASO sein. Dabei könnten die gleichen ASO bei beiden Erkrankungen wirken, obwohl diese verschiedene Ursachen haben. Bei der SCA2 liegen Mutationen im Gen Ataxin 2 vor. Es kommt zur Bildung eines verän­derten Proteins mit einer erhöhten Anzahl von Polyglutaminen („polyQ“), die für die Neurodegeneration verantwortlich gemacht werden. Je länger die polyQ-Ketten sind, desto schneller schreitet die Erkrankung voran. Ein Gen Silencing von Ataxin 2 ist vor diesem Hintergrund ein plausibler Therapieansatz.

Bei der SCA2 kommt es zunächst zu einer Funktionsstörung der Purkinje-Zellen im Kleinhirn. Die Patienten entwickeln Gleichgewichtsstörungen, die das Gehen und (wegen einer Störung der Augenbewegungen) das Sehen erschweren. Später kommt es auch in anderen Hirnregionen zu Ausfällen. Die Ataxie weist dann häufig Ähnlichkeiten mit der ALS auf, die allerdings sehr viel schneller zum Tod führt.

Die ALS ist eine Gruppe von genetischen Erkrankungen, deren gemeinsamer Nenner der Untergang der motorischen Neurone ist. Bei den meisten Formen kommt es zu einer Akkumulation des Proteins TDP-43, die für den Untergang der Zellen verantwortlich gemacht wird. Frühere Studien hatten gezeigt, dass Mutationen im Ataxin 2 die Akkumulation von TDP-43 fördern. Aus diesem Grund könnte ein Gen-Silencing von Ataxin 2 auch das Fortschreiten der ALS bremsen.

Die beiden jetzt publizierten Studien zeigen, dass dieser Therapieansatz bei der SCA2 und bei der ALS funktionieren könnte. Das Team um Stefan Pulst von der Universität von Utah in Salt Lake City hat ein ASO, das in einem Screening von 152 Kandidaten die Boten-RNA von Ataxin 2 am besten gehemmt hat, in die Hirnventrikel von genmo­difizierten Mäusen injiziert.

Die Mäuse hatten ein mutiertes menschliches Ataxin 2-Gen im Erbgut und erkrankten deshalb an einem SCA2-ähnlichen Krankheitsbild. Die Behandlung  mit dem ASO verminderte die Produktion des Proteins um 75 Prozent, und die Symptome der Tiere besserten sich. Die Untersuchung des Kleinhirns ergab, dass die Funktion der Prukinje-Zellen wieder hergestellt werden konnte – und dies auch bei Tieren, die bereits neuro­logische Ausfälle gehabt hatten.

Auch die Mäuse mit einer ALS-ähnlichen Erkrankung, die ein Team um Aaron Gitler von der Stanford Universität in Palo Alto behandelte, erholten sich. Die Forscher konnten zeigen, dass das Gen-Silencing von Ataxin 2 tatsächlich die Akkumulation von TDP-43 in den Motoneuronen verminderte. Wurde die Behandlung bereits kurz nach der Geburt begonnen, verlängerte sich die Lebensphase der Tiere um 35 Prozent.

Ob die beiden Therapien auch bei Patienten mit SCA2 oder ALS erfolgreich wären, lässt sich schwer vorhersagen. Die beiden Teams halten klinische Studien zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht für sinnvoll. Zunächst wollen sie weitere präklinische Experimente durchführen. © rme/aerzteblatt.de

 

                                               WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s