Der gläserne,digitale Patient und das satanische,pentale,merkelsche Eliteverbrechen…..!!! EUGENIK a la MERKEL !!

FREUNDE, was lasst ihr euch nur verballhornen…merkt ihr nix mehr….??  DIGITALISIERUNG SMARTISIERUNG  HAAAPISIERUNG   das ist geistige KASTRATION  und “ VERUNSELBSTÄNDIGUNG “  die Auswirkungen sind schon jetzt unfassbar…..!!   „ET“ 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

https://techseite.files.wordpress.com/2015/02/egon.png?w=356&h=476

https://techseite.wordpress.com/

Soweit hat man EUCH gebracht….erwartet das ENDE ihr EGOMANEN….OHNE wachen VERSTAND seid IHR verloren,so sieht die REALITÄT  aus….OH  mein GOTT…..“ET“https://techseite.files.wordpress.com/2017/06/zitat-platon-volk-auflc3b6sung.jpg?w=584

Merkel will Chancen bei der Digitalisierung in der Medizin nutzen

Montag, 10. Juli 2017

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76888/Merkel-will-Chancen-bei-der-Digitalisierung-in-der-Medizin-nutzen

Angela Merkel

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Digitalisierung in der Medizin und im Gesundheitswesen voranzutreiben. Es gelte, Rückstände aufzuholen, sagte sie am Wochenende in ihrem Video-Podcast. Sie plädiere dafür, in der Gesundheitsforschung Verfahren zu beschleunigen und die elektronische Gesundheitsakte einzuführen.

Expertenwissen schnell verfügbar

Die Vorstellung von einem Chirurgen, der mit einer Datenbrille ausgestattet sei und robotisch assistierte Instrumente bediene, sei neu, aber auch endoskopische Operationen seien zunächst eine Neuheit gewesen, so Merkel. Viele Krankenhäuser könnten nicht auf alles spezialisiert sein. Deshalb sei es gut, wenn man durch die Vernetzung auf weit entferntes Expertenwissen zurückgreifen könne.

Robotische Operationen verglich Merkel mit dem autonomen Fahren. Auch bei der Operationstechnik müsse der Maßstab sein, wo die geringsten Fehler passierten und die Unsicherheiten am geringsten seien. „Und wenn das so ist“, sagte die Kanzlerin, „dann muss man das anwenden“.

Anzeige

Das Ziel in der Gesundheitsforschung, bei der die Hightech-Strategie ein Schwerpunkt sei, müsse auch sein, Rückstände aufzuholen. Bei der Ausschreibung von Forschungs­projekten müsse man mit dem Forschungsministerium darüber sprechen, was Forscher behindert. „Da werden sich Wege finden“, sagt die Bundeskanzlerin.

Überzeugungsarbeit bei der elektronischen Gesundheitsakte notwendig

Mit Blick auf die elektronische Gesundheitsakte hält Merkel Überzeugungsarbeit für notwendig. Hier gebe es noch „innere Vorbehalte“. Deshalb sei es wichtig, alle Datenschutzfragen gut zu klären. Und dann müsse man den Menschen immer wieder sagen, welche Vorteile die elektronische Gesundheitsakte habe: Dass man genau überprüfen könne, wer sie benutzt habe, und dass man „datensparsam“ leben könne, weil alles, was schon einmal erhoben sei, nicht erneut erhoben werden müsse. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

 

 

                                     !!  WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s