Psychotronik – Fakten einer EMF- Besendung mit folgender Beschwerde und ärztlicher Vorstellung der pathologischen Entgleisungen

Protokoll:

18.07./ 19.07./ 20.07.21.07. Jede Nacht Vollbesendung!!!

21.07. Beschwerde, Ursachenbenennung, Arztvorstellung

Alle bekannten und vorher beschriebenen Schäden, durch direkte EMF – Besendung

(Induktionsschleife unter der Schlafstätte aus DDR – Zeit/ ehemaliger Stasiknast…)

Speziell die letzten Tage:

1.) Leberschwellung in der Nacht, unlogisch, da weder Brot noch Fett gegessen wurde und Mittagessen mehr als halbiert

>> verstärkte Blähungen und starkes Völlegefühl im Oberbauch

>> Ursache: Minimierte Enzymtätigkeit und Entgiftung in der Nacht

>> im Gegensatz, durch Schwellung der Leber natürlich andere Schädigungen des Stoffwechsels

>> Bildung von Neurotoxinen!!!

2.) Schlafstörungen durch Neurotoxine und falsche Regulation im ZNS

– erhöhte Ausschüttung von Stresshormonen mit allen in meinem „Stresspatent“ beschriebenen Folgen und mit BABS-I – Komplexsystem „draußen“ leicht in den Griff zu bekommen, HIER NICHT!!!

3.) Zerreißen von kleinsten Kapillaren, entzündliche Prozesse in den Zellen, besonders auffällig durch Gelenkschmerzen und malariaartigen Dysfunktionen der Gelenke!

4.) Erhöhter Augendruck und Reizung der Schleimhäute, insbesondere der Augenschleimhaut etc.

Das war eine definitive Wiederholung, nach Protest und Vorstellung beim Arzt!!!

Ob andere Personen geschädigt wurden/ werden, kann ich nicht beurteilen, Gelenkprobleme und Schlafstörungen aber definitiv (siehe Beispiel Anhang).

Folgen sind erhöhte Gabe von Schmerz- und Schlafmitteln, alles unter der Berücksichtigung der persönlichen „Eigenheiten“ der Personen (sie würden zu 99% die Ursachen nicht erkennen und durch Aufklärung erntete man nur Gelächter oder Missachtung, das unterlasse ich…)

Nach Arztvorstellung am 21.07.2014 und den beschriebenen pathologischen Entgleisungen, sowie präzise Ursachenangabe mit Drohung einer Strafanzeige durch meinen Anwalt gegen Staatsanwaltschaft als Hausherr und Betreiber der JVA…!!!

Dies erfolgte – freundlich und nachdrücklich – damit Dritte (außer dem Arzt, den keinerlei Schuld trifft) über meinen speziellen Wissensstand informiert sind – korrekt und hilfestellend…!

Nacht vom 21.07. zum 22.07 2014:

Sofortige Einstellung der EMF – Besendungen und keinerlei Beschwerden

Heute: 22.07 / 8:00 Uhr:

– keine Leberschwellung

– kaum Gelenkprobleme mit Nervenbahn – Endreizung

– gutes und vitales Allgemeinbefinden

Diese Fakten sollten eindeutig sein, dass ein Besenden mit EMF – Impulsen gezielt zur psycho – physischen Schädigung eingesetzt wird bei einer durch 666 der satanischen Handlanger zur Psychiatrisierung – Mollathisierung vor Prozeßbeginn, unsichtbar, HIER nicht ohne spezielle Diagnoseverfahren nachzuweisen und somit ins Rampenlicht der „Verschwörungstheorie“ abgetan wird!!!

Die gesundheitlich psychisch – physischen Schädigungen sind eindeutig . Und da ich in der Öffentlichkeit stark gegen die Verursacher auftrete, sehr starkes Gehör bei den „nichtschulwissenschaftlichen“ Humanisten finde und vor allem bei denen, die durch mich und mein sehr hohes Wissen auf diesem Gebiet Hilfe erlangten, sollte dies in die Öffentlichkeit!

Sie, die Verursacher scheuen die Öffentlichkeit und die Systemmedien negieren es natürlich = verkommene System – Journallie,

wie auch gerade an der Putin/ Russlandhetze und Israel – Gaza erlebt!!!

Einfach ekelhaft und Verkehrung von Gut und Böse

Ergo: Satan – Zion = Vater und Meister aller Lügen

Diese Zeilen werden mir beim Syndikat der Rechtsbeugung sicher nicht zum Vorteil gereichen!!

Warten wir ab, wie die Dinge ihren schizophrenen Lauf nehmen, mit Recht und Gesetz hat das nicht im Entferntesten zu tun…!!!

Nochmals aber:

Es betrifft nicht die kleinen Bediensteten, diese haben keine Ahnung, es sind immer   dieselben, zu DDR – Zeiten und eben jetzt zu BRD – Zeiten.

Der „innere Zirkel“ der Stasi ist identisch mit der NSA, das ist schwer verständlich, aber 30 Jahre investigativer, höchstrangiger Tätigkeit beweisen dies…!!!

Wir stehen direkt vor sehr großen Veränderungen, hört auf meine Warnungen!!!

Schützt Euch und Euer Kinder Geist, Hirn, Leben

Ich selber kann nur durch EUCH hier geschützt werden, dafür bin ich sehr, sehr dankbar…

Handelt! Für Euch, für das LEBEN!

Immer und immer wieder sage ich das und wie wichtig und wahr es ist, werden sehr viele sehr bald erfahren!!!

Schützt die Familie, es kommt ganz, ganz dick…!!!

 

LG, der Schöpfung verpflichtet, Euer „ET“

 

Anhang:

Seit November 2012 befinde ich mich in U – Haft der JVA Neubrandenburg.

Über ein Jahr war ich in einer Zelle von ca. 6,5 m2 untergebracht und das für 23 Stunden pro Tag und eine Stunde durfte ich mich im Kreis auf dem Freihof der JVA bewegen.

Anfang Januar 2014 hatte ich im rechten Knie erhebliche Schmerzen. Ganz plötzlich war ein Gehen unmöglich. Über das Verabreichen von Medikamenten erhielt das Knie eine leichte Beweglichkeit wieder.

Mitte Januar kam es zur völligen Blockade. Das Knie ließ sich nicht mehr bewegen und bereitete Schmerzen, die ich so noch nie kannte.

Unter „moderner medizinischer Betrachtung“ wurde festgestellt, dass das Gelenk altersbedingt verschlissen sei und durch „Falten am Knieschleimbeutel“ die Schmierung beeinträchtig ist. Da Knie funktioniert seitdem nicht mehr – auch heute nicht!

Hinzugekommen sind erhebliche Schmerzen im linken Schultergelenk, Gehbewegungen sind nur mit Hilfe des rechten Armes (Stütze) möglich.

Im Weiteren ist die Beweglichkeit durch Entzündungen im Rücken stark eingeschränkt.

 

Achim J. Blischke

21.07.2014 … und immer noch in Haft…

Waterboarding ist Steinzeit – Nachricht von Egon

Wir waren heute (17.4.2014) bei E.T in der JVA Neubrandenburg.

Zuallererst sollen wir allen danken, die an ihn gedacht haben, die sich so zahlreich an der Spendenaktion beteiligt haben. Er war selbst erstaunt und ergriffen, wie viele daran ihren Anteil haben. Wenn er wieder draußen ist, wird er sich noch persönlich bei euch bedanken.

Er wird dort ordentlich und zuvorkommend vom Personal behandelt. Außerdem bittet er alle, die schreiben wollen, es an ihn persönlich gerichtet zu tun. Auch bittet er um eine korrekte Schreibweise, damit nichts gegen ihn verwendet werden kann.

Was gibt es Neues?

Er sah sehr blaß aus. Ich habe ihn nach seinem Kehlkopftumor gefragt – er beginnt wieder zu wachsen! Den meisten hier brauche ich nicht zu erklären, wie man das macht. Er kann ja auch nichts dagegen unternehmen, da ihm der Zugang zu seinen Medikamenten verwährt wird.

Originalton Egon:“ Waterboarding war gestern, heute gilt Psychotronik.“

EMF aus nächster Nähe

Er hat seit 2 Tagen Blut im Stuhl. Die Nieren arbeiten nicht mehr voll funktionsfähig und das Herz ist auch schon in Mitleidenschaft gezogen worden (Rhythmusstörungen fremd induziert).Es ist nur eine Frage der Zeit, wann auch das ZNS reagiert.

Die vom Haftrichter „empfohlene“ Rechtsanwältin hat ihm zu einer psychiatrischen Begutachtung gedrängt. Er soll sich doch für nichtzurechnungsfähig erklären lassen, dann umgeht er den Prozeß – bei völliger Unschuld.

In der Anklageschrift (vorsätzlicher Totschlag) wird ihm unter anderem Drogenkonsum, permanente Gewaltbereitschaft, Schizophrenie und damit eine Gefahr für die Allgemeinheit unterstellt. Daher auch die Unterbringung in der U-Haft.

Wir wissen es ja zu schätzen, dass man uns Bürger vor pöbelnden, gewaltbereiten und psychopatischen, kriminellen, einsamen Rentnern beschützt, die ständig junge Erwachsene in dreifacher Überzahl angreifen. Von solchen Fällen hören oder sehen wir ja täglich in den öffentlich – rechtlichen Medien

„Alles was die Täter betrifft, wirft man mir vor“, so Egon wörtlich. „Negation der Negation“.

Das Gutachten hat er natürlich dankend abgelehnt

„Arzt, Rechtsanwältin und Richter haben diese Aktion (Begutachtung) geplant vorbereitet.“

Der Hammer ist aber:

Wir haben am 29.3.2014 die Polizei über diesen Überfall auf Egon informiert – noch vor dem Zeitpunkt der vorgeworfenen Tat. Bei der Leitstelle werden alle eingehenden Anrufe nicht nur datenmäßig erfasst, sondern das betreffende Gespräch auch aufgezeichnet.

Laut Staatsanwaltschaft ist aber solch ein Anruf angeblich nie eingegangen.

Auch hat die Kripo am Tattag nicht die Fußspuren an Egon Wohnungstür gesehen, geschweige denn dokumentiert. Einen Tag später konnten wir sie ja noch sehen und fotografieren! Tags darauf waren sie entfernt worden – von wem auch immer

Hier noch abschließend ein wortwörtlicher Kommentar von E.T.:

„Freunde,

ich sagte es Euch – seht wozu die fähig sind. Danke an alle und überlegt nicht zu lange – es eskaliert über der Ostsee/ LOIS/ Aegis – sehr, sehr ernst!

Schützt Euch und Euer Kinder Geist, Hirn und Leben!

Das ist Satanismus pur.

Erika und Larve können nur so = Krieg

Deutschland und Europa stehen dann in Flammen!

Putin wird das nie zulassen!

E.T.

 

Wir bitten weiterhin um Unterstützung und bedanken uns nochmals bei allen, die es schon getan haben!

Spendenkonto:

Wilfried Schoenke 

Kontonummer: 100400521 BLZ: 15061618 Raiffa Seenplatte

Verwendungszweck:  Spende für Egon/Anwalt

Iban DE03150616180100400521

BIC GENODEF1WRN

oder per PayPal:

btn_donateCC_LG