Zwei Rufer in der Wüste

Three Members of Congress Just Reignited the Cold War While No One Was Looking

Drei Mitglieder des Kongresses Entzündeten Gerade Wieder den Kalten Krieg, Während Keiner Zuschaute

Report By Dennis Kucinich

B1

Wir haben oben die Kongressaufzeichnung auf einem Foto den Plenarsaal des Repräsentantenhauses eingeblendet. Es zeigt das Durchziehen an einmütiger Zustimmung zu H.R. 5859 n in der Spanne einer Sekunde. AP/J. Scott Applewhite

In der späten Donnerstagsnacht passierte ein weit reichendes Sanktionsgesetz gegen Russland das Repräsentantenhaus einmütig, ein hydra-köpfiger Brutkasten des giftigen Konflikts. Die zweite herausfordernde antirussische Gesetzgebung in einer Woche polarisiert   unsere Beziehungen zu Russland weiter und hilft, das Bündnis Russland-Chinas gegen die Westhegemonie zu zementieren. Es untergräbt die langfristige finanzielle und physische Sicherheit Amerikas, indem das nationale Finanzministerium den Kriegsprofitmachern übergeben wird.

Hier wird gezeigt, wie die angepriesene „Einmütigkeit“ des Hauses erreicht wurde: Unter einem parlamentarischen Vorgang bezeichnete man die “ einmütige Zustimmung,“ mit der gesetzgebende Regeln aufgehoben werden können und jedes Gesetz aufgerufen werden kann. Wenn irgendein Mitglied des Kongresses protestiert, wird der Vorgang blockiert und das Gesetz ist vom Tisch.

Am Donnerstag, um 22:23:54 Uhr, erhob sich ein Mitglied, um die „einmütige Zustimmung“ zu erhalten, vier Ausschüsse von der Russland-Sanktionen-Gesetzesvorlage auszunehmen. An diesem Punkt hätte eine einzige Gegenstimme ausgereicht, den Vorgang und die Gesetzesinitiative zu blockieren. Aber niemand stimmte dagegen, weil niemand dem Durchgehen der Last-Minute-Gesetzesvorlage Beachtung schenkte.

Der größte Teil des Parlamentes und der Medien hatte sich aus den Räumen nach dem Durchgang des Ausgabenpaketes der Regierung von 1.1 Trillionen $ geleert.

Die Kongressaufzeichnung wird zeigen, dass nur drei von 425 Mitgliedern im Plenarsaal anwesend waren, um über das Sanktionsgesetz nachzudenken. Zwei von den drei täuschten einen Einwand vor, um die gesetzgebende Entsprechung von einer ‚Pause‘ zu schaffen.‘ Sie gingen in einigen unterstützenden Worten darauf ein, zogen ihre „Einwände“ zurück, und die Uhr nahm die Tätigkeit wieder auf.

Gemäß den Aufzeichnungen des Büroangestellten wurde das Gesetz, einmal unter der einmütigen Zustimmung betrachtet und wurde dann um 10:23:55 abends ohne Einwand in einer registrierten, zeitgestempelten Sekunde einmütig genehmigt.

Dann vertagte sich das Parlament.

Ich entdeckte in meinen 16 Jahren im Kongress, dass viele Mitglieder selten die Gesetzentwürfe lesen, über die sie abstimmen. Am 24. Okt 2001 verbrachten die Parlamentsausschüsse lange Stunden damit das Patriot-Gesetz zu diskutieren. In der letzten Minute wurde das alte Gesetz gegen eine Version mit drakonischen Bestimmungen ausgetauscht. Ich stimmte gegen diese Version des Patriot-Gesetzes, weil ich es las. Der gesetzgebende Prozess erfordert Aufmerksamkeit.

Ein Gesetzentwurf, der dem Kongress unter der „einmütigen Zustimmung“ vorliegt, wird von den meisten Mitgliedern einfach nicht gelesen, weil Kopien des Gesetzes allgemein nicht verfügbar sind. Während der Schlusssitzungen des Kongresses würde ich mich im Plenarsaal häufig in der Nähe vom Schreibtisch des Büroangestellten aufhalten, um bereit zu sein, rechtzeitig zu sagen, dass „ich protestiere“, wenn etwas in der Folge aus dem Blauen erschien ist. Der 11. Dez 2014, ist eines der wenigen Male, die ich bedauere, nicht im Kongress zu sein, und die Möglichkeit zu haben, den Prozess zu überwachen.

Das Sanktionsgesetz gegen Russland, das „einmütig“, ohne vorgesehene Debatte, um 10:23:55 nachmittags am 11. Dez 2014 durchging, schließt ein:

  1. Sanktionen gegen Russlands Energiewirtschaft, einschließlich Rosoboronexport und Gazprom.
  2. Sanktionen gegen Russlands Verteidigungsindustrie in Bezug auf Waffenverkäufe nach Syrien.
  3. Umfangreiche Sanktionen gegen den russischen Bankverkehr und die Investitionen.
  4. Bestimmungen für die Privatisierung der ukrainischen Infrastruktur, der Elektrizität, des Öls, des Gases und der erneuerbaren Energien mit der Hilfe der Weltbank und des USAID.
  5. Fünfzig Millionen Dollar, um bei einer korporativen Übernahme von Öl- und Gassektoren der Ukraine zu helfen.
  6. Dreihundertfünfzig Millionen Dollar für die militärische Hilfe an die Ukraine, einschließlich Panzerabwehr-, Antirüstung, optisch Geräte, und Steuerungs- und Kontrollausrüstung sowie Drohnen.
  7. Dreißig Millionen Dollar für eine intensive Radio-, Fernsehen- und Internetpropagandakampagne, die überall in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion durchgeführt werden soll.
  8. Zwanzig Millionen Dollar für das „demokratische Organisieren“ in der Ukraine.
  9. Sechzig Millionen Dollar, die durch Gruppen wie die Nationale Stiftung für die Demokratie ausgegeben werden, „um die demokratische Regierungsgewalt, die Transparenz, Verantwortlichkeit [und] Regeln des Gesetzes in Russland „zu verbessern. Welche hervorragende Übertreibung solch eine Bestimmung in derselben Woche anzunehmen, in der der CIA-Folter-Bericht des Senats veröffentlicht wurde.
  10. Eine nichtnachgeprüfte Behauptung, dass Russland den Interims- Kernkraft-Vertrag verletzt hat, ist eine nukleare „Bedrohung gegen die Vereinigten Staaten“ und sollte „verantwortlich“ gehandhabt werden.
  11. Es ist ein Pfad für den US-amerikanischen Rückzug aus dem INF Vertrag, der im Jahre 1988 in Kraft 1988 trat. Die Auswirkungen davon sind riesig. Eine komplette Reihe von Waffenabmachungen ist gefährdet aufgelöst zu werden. Es kann nicht sein, dass lange bevor die NATO ihren neuesten Kundenstaat, die Ukraine, dazu drängt den Atomwaffensperrvertrag abzuschaffen, den die Ukraine unterzeichnete, als sie ihre Atomwaffen aufgab, und eine erneuerte Atomrakete-Kapazität 300 Meilen entfernt von Moskau aufzubauen.
  12. Eine Forderung, dass Russland nachprüfbar “ alle Starteinrichtungen demontiert werde, von der aus Marschflugkörper oder ballistische Raketen mit einer Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometern …“ – d. h.. 300 und 3.300 Meilen gestartet werden können.

Lesen Sie diese Gesetzgebung, was der Kongress anscheinend nicht tat.

Wie GlobalSecurity.org berichtete, hat das ukrainische Parlament am selben Tage in Kiew zu etwas früherer Stunde einen Sicherheitsplan genehmigte, der folgendes enthält:

  1. Erklärung, dass die Ukraine ein „Militärstaat“ werden sollte.
  2. Einen größeren Teil von seinem genehmigten 2014-Budget für militärischen Zwecke neu zuzuteilen.
  3. Alle militärischen Operationseinheiten sind in Alarmzustand versetzen.
  4. Die Militär- und Nationalgarde-Einheiten zu mobilisieren.
  5. Erhöhung des Anteils der Militärausgaben am BIP der Ukraine von 1 Prozent auf 5 Prozent zu erhöhen, die Rüstungsausgaben sollen durch 3 Milliarden $ im Laufe der nächsten wenigen Jahre um 3 Mrd. $vergrößert werden.
  6. Anschluss an die NATO und Umstellung auf militärischen NATO-Standards.

Unter der Maske des Demokratisierens beraubte der Westen die Ukraine ihrer Souveränität mit einem von den Vereinigten Staaten unterstützten Staatsstreich, der als eine Folie verwendet wurde, um die NATO näher zur russischen Grenze bringen und den Kalten Krieg wieder, mit einer ganz anderen nuklearen Kraftprobe wieder zu entfachen.

Die Leute der Ukraine werden weniger frei sein, da ihr Land ein „Militärstaat“ wird, der vor den internationalen Banken in die Knie geht, Strukturanpassungen macht, die Privatisierung seines öffentlichen Vermögens, den Niedergang von Sozialeinrichtungen, höhere Preisen und einen noch stärkeren Niedergang des Lebensstandards zulässt.

In ihren Verhandlungen mit der Europäischen Union konnte die Ukraine sogar nicht einmal Zugeständnisse für ihre Bürger durchsetzen, Arbeit überall in Europa aufnehmen zu können. Der Westen sorgt sich nicht um die Ukraine, oder ihre Menschen, abgesehen von deren Verwendung, um einen strategischen Vorteil gegen Russland im geopolitischen Spiel von Nationen zu erzielen.

Mit der Hilfe des Westens, wird die Ukraine dann als „Militärstaat“ voll einsteigen und sich dem NATO-Schieß-Klub anschließen, dessen jährliches Verteidigungsbudget wird ungefähr 3 Milliarden $ erreichen, verglichen mit dem gegenwärtigen Verteidigungsbudget Russlands, das mehr als 70 Milliarden $ beträgt.

Jede westliche Hetzerei schafft eine russische Antwort, die dann als weiterer Beweis dafür angeführt wird, dass sich der Westen auf den wirklichen Konflikt vorbereiten muss, den Krieg, den er als eine Selbsterfüllungsvorhersage selbst geschaffen hat.

Dass das neue Russland-Sanktionsgesetz „einmütig“ ohne Debatte im Haus durchgebracht wurde, bedeutet, dass diese. unsere Nation dabei ist, sich schlafwandelnd durch die Friedhöfe der Geschichte zu einem Abgrund hin zu bewegen, wo Steuerungsfaktoren im Bereich der Chance liegen, was Thomas Hardy als einen „krassen Unfall nannte.“ Solcher Art sind die Risiken der Einmütigkeit.

Quelle: http://www.truthdig.com/report/item/three_congressmen_just_reignited_the_cold_war_while_no_one_was_looking_2014

 

Ron Pauls Weihnachtswunsch: Ein wirklicher Regierungs-Shutdown

Posted By: N8WaechterPosted date: Dezember 15, 2014in: Geschichte, Recht, Systemkrise, Übersetzungen, Übersetzungen Ron Paul, USA1 Comment

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 15.12.2014

Von Ron Paul

Die politische Klasse hat am Samstag einen Seufzer der Erleichterung von sich gegeben, als der US-Senat die Schließung der Regierungseinrichtungen durch die Verabschiedung des $ 1,1 Billionen Haushaltsgesetzes verhindert hat. Der diesjährige Haushaltsbeschluss ähnelt jenem vom vergangenen Jahr darin, dass er ebenfalls im Geheimen zusammengestellt wurde, voller Vereinbarungen im Sinne spezieller Interessengruppen war, Ausgabenerhöhungen verschleiert und verabschiedet wurde, bevor der Großteil der Mitglieder ihn lesen konnten.

Die Haushaltsdebatte mag für unterhaltsames politisches Theater gesorgt haben, aber das Ergebnis stand nie in Zweifel. Den meisten Mitgliedern des Kongresses und des Senats graut es derart vor einem nochmaligen zum Erliegen kommen der Verwaltung, dass sie lieber für ein 1.774-seitiges Gesetz gestimmt haben, welches sie nicht gelesen haben, als einen ein- oder zweitägigen Verwaltungsstillstand zu riskieren.

Jene, die für den Haushalt gestimmt haben, um die Schließung der Verwaltung zu verhindern, begreifen einfach nicht, dass die Konsequenzen einer unbedachten Vergrößerung der Regierung viel schlimmer sind, als die Konsequenzen eines zeitweiligen Verwaltungsstillstands. Ein kurzfristiges, selbst ein langfristiges zum Erliegen kommen der Verwaltung, ist ein kleiner Preis für die Verhinderung eines wirtschaftlichen Desasters, dass durch das Versagen des Kongresses, Ausgaben und Schulden zu reduzieren, verursacht wird.

Die Angst der politischen Klasse vor einem Verwaltungsstillstand ist deswegen besonders verwirrend, weil dadurch nur 20 Prozent der Bundesregierung zum Erliegen kommt. Wie das amerikanische Volk im Jahr 2013 gelernt hat, kann das Land durchaus mit 20 Prozent weniger Regierung überleben.

Anstatt über einen begrenzten Verwaltungsstillstand in Panik zu geraten, würde ein pro-libertärer Kongress eifrig Pläne zur permanenten Schließung des Großteils der Bundesregierung machen, beginnend mit der Federal Reserve. Die inflationäre Politik der Federal Reserve senkt nicht nur den Lebensstandard des Durchschnitts-Amerikaners, sondern erlaubt auch dem Kongress, enorme Defizite aufzubauen. Der Kongress sollte die ersten Schritte zur Wiederherstellung einer soliden Geldpolitik unternehmen, indem das “Audit-die-FED“-Gesetz verabschiedet wird, damit das amerikanische Volk endlich die Wahrheit über die Operationen der FED erfährt.

Als Zweites sollte die IRS [Internal Revenue Service = US-Steuerbehörde] auf den Spaltblock. Die Bundesregierung ist bestens dazu geeignet, seine verfassungsrechtlichen Funktionen ohne ein dem amerikanischen Volk auferlegten, tyrannisches Einkommensteuersystem wahrzunehmen.

Amerikas militante Auslandspolitik sollte auf der Abschussliste ebenfalls ganz oben stehen. Die Truppen sollten nach Hause gebracht werden, die Unterstützung des Auslands sollte beendet werden und Amerika sollte eine Politik des Friedens und des freien Handels mit allen Nationen verfolgen. Es würde unsere nationale Sicherheit erhöhen, die Außenpolitik des Hyper-Interventionismus, die so großen Groll und gar Hass auf Amerika verursacht, zu beenden.

Alle Programme, mit denen die Privatleben von amerikanischen Bürgern ausspioniert werden, oder in anderer Weise in sie eingegriffen wird, sollten abgeschafft werden. Das bedeutet, keine TSA, NSA, oder CIA mehr, und ein Ende aller Programme des Bundes, die die Militarisierung der Polizei befürworten. Der verfassungswidrige Krieg gegen Drogen sollte ebenfalls enden, zusammen mit dem Krieg gegen Rohmilch.

Alle Arten von Sozialhilfe sollten abgeschafft werden, beginnend mit jenen Unterstützungsprogrammen, von denen die Wohlhabenden und politisch bestens verknüpften profitieren. Betriebliche Altersvorsorge, inklusive der Vorsorge für den als „Verteidigungsausgaben“ maskierten militärisch-industriellen Komplex, sollte als erste auf den Spaltblock. Sozialhilfe für jene mit niedrigen Einkommen sollte langsamer heruntergefahren werden, um jene zu schützen, die von solchen Programmen abhängig geworden sind.

Das Ministerium für Erziehung sollte dauerhaft weggeschlossen werden. Das würde die amerikanischen Schulkinder vor der geistig degenerierten Bildung befreien, die ihnen von Pflichtfächern und “Kein-Kind-wird-zurückgelassen“ auferlegt wurde. Natürlich müssen Obamacare und ähnliche Programme ebenfalls abgeschafft werden, damit wir endlich einen freiwirtschaftlichen Gesundheitsmarkt bekommen.

Der Kongress hätte sich für das amerikanische Volk kein schlechteres Weihnachtsgeschenk aussuchen können, als das 1.774-seitige Haushaltsgesetz. Unglücklicherweise können wir dieses Geschenk nicht zurückgeben, aber der Kongress wird uns hoffentlich eines Tages ein Geschenk in Form von Frieden, Wohlstand und Freiheit machen, indem er den Sozial- und Kriegsstaat abschafft.

>>> zum Original-Beitrag beim Ron Paul Institute for Peace and Prosperity

 

FREUNDE,
wie sich die Bilder gleichen und was uns bevorsteht,wenn alle so weiterschlafen, wie bisher oder jedenfalls die grosse Mehrheit…!
Was passiert mit dem PLANETEN, wenn wir denen das Ruder weiterhin überlassen ?
VERNICHTUNG und UNBEWOHNBARKEIT, jedenfalls für uns HUMANOIDE  !!
Die der “ anderen DNA“ können eine Zeit damit leben :

WIR MENSCHEN,NICHT !!

Es ist und bleibt unabdingbar,dass wir UNS und UNSERE KINDER vor dem VERFALL schützen, zuallererst dem “  geistigen Verfall „, denn der ist bereits eingetreten und wird exponentiell gesteigert werden, ohne GEIST,HIRN aber sind wir keine MENSCHEN,sondern willenlose ZOMBIES !!

Schaut auf die Strassen und Plätze ( nicht dort, wo aufbegehrt wird,noch in Minderzahl…!) und seht in die Gesichter,in die Augen geht gar nicht, denn die sind schon dem Verfall anheim gefallen  !!

Es geht um das SEIN und das ist das ALLERWICHTIGSTE !!

Lest und erkennt, was hüben wie drüben gerade passiert……….VORSPIEL zum KRIEG  !!

Schützt Euch und Euer (unser )) KINDER    GEIST,HIRN,LEBEN….!!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“

Der Konflikt der Zivilisationen

Hallo, sehr interessant und beachtenswert,manche Dinge sind uralt,bekannt und doch verdrängt oder mit dem luziferischen vernebelt, für die Menschen nicht mehr fassbar….!!
Wes Geistes Kind man ist, wird jeder sich selbst fragen müssen…?
Traurig und sehr schlimm ist nur, dass die gesamte Wissenschaft dermassen indoktriniert ist, dass ALLE, absolut ALLE Errungenschaften :

GEGEN das SEIN / MENSCHSEIN gerichtet sind…welch Gedanke da wohl dahintersteht  ??

Erkennt es und :

SCHÜTZT EUCH und EUER KINDER GEIST,HIRN,LEBEN…schwer zu verstehen, wenn die MENSCHEN glauben, sie hätten einen FREIEN GEIST…!!??

Nehmen wir PUTINs Worte ernst und kontrollieren wir, was uns manipuliert, das ist die einzig reale Lösung….!!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“   etech-48@gmx.de    egon tech

 

Friday, December 13, 2013http://vineyardsaker.blogspot.co.uk/

The clash of civilizations according to Vladimir Putin

 Der Konflikt der Zivilisationen wie Vladimir Putin ihn sieht

As always, in his recent Presidential Address to the Federal Assembly Putin touched on many topics including the Russian constitution, the slow implementation of Presidential decrees, healthcare, social issues, the budget, the military and other topics.  Yet, I believe that the most important part of his speech is the following one: (emphasis added)

In seiner letzten Präsidentenbotschaft an die Föderative Versammlung berührte Putin wie immer viele Themen einschließlich der russischen Verfassung, die langsame Erfüllung von Präsidentenverordnungen, Gesundheitsfürsorge, sozialen Probleme, das Budget, das Militär und anderen Themen. Und doch glaube ich, dass der wichtigste Teil seiner Rede der folgende ist: (hinzugefügte Betonung)

We have always been proud of our country. But we don’t have superpower aspirations; we don’t want global or regional domination, we don’t interfere with anyone’s interests, trying to play a patron, we are not going to lecture others. But we will strive to be leaders by defending international law, making sure that national sovereignty, independence and identity are respected. This is a natural approach for a country like Russia with its great history and culture, its vast experience in the area of different ethnicities living in harmony, side by side, in one state. This is different from the so-called tolerance, which is gender-free and futile.

Wir sind immer auf unser Land stolz gewesen. Aber wir haben keine Supermachtbestrebungen; wir wünschen keine globale oder regionale Vormachtstellung, wir mischen uns nicht in die  Interessen von irgendjemanden ein, um zu versuchen einen Schutzherrn zu spielen, wir sind nicht dabei, anderen Vorlesungen zu halten. Aber wir werden danach streben durch die Vereidigung des Völkerrechtes, Führer zu sein, indem wir sicherstellen, daß nationale Souveränität, Unabhängigkeit und Identität respektiert werden. Das ist eine natürlicher Ansatz für ein Land wie Russland mit seiner großen Geschichte und Kultur, seiner riesengroßen Erfahrung auf dem Gebiet  verschiedener Nationalitäten, die in  Harmonie nebeneinander in einem Staat leben. Das ist von der sogenannten Toleranz verschieden, die ohne Geschlecht und sinnlos ist.
Today many countries revisit their moral standards, erasing national traditions and boundaries between different ethnicities and cultures. Society is asked to respect every person’s right to freedom of thought, political vitews and private life, which are good values. But now people also have to treat evil and good equally, which is strange, because these are opposite things. Not only does such destruction of traditional values have negative effects on societies, but it is also anti-democratic to the core, because these are abstract ideas applied to real life despite of what the majority of people think. Most people don’t accept such changes and suggested revisions.

Heute überdenken viele Länder ihre moralischen Standards wieder, nationale Traditionen und Grenzen zwischen verschiedenem ethnicities und Kulturen löschend. Gesellschaft wird gebeten, das Recht jeder Person auf die Freiheit des Gedankens, politischen vitews und privaten Lebens zu respektieren, die gute Werte sind. Aber jetzt müssen Leute auch schlecht und gut ebenso behandeln, der sonderbar ist, weil diese entgegengesetzte Dinge sind. Nicht nur tut solche Vernichtung von traditionellen Werten hat negative Wirkungen auf Gesellschaften, aber das ist auch zum Kern antidemokratisch, weil diese abstrakte Ideen angewandt auf das echte Leben trotz dessen sind, was die Mehrheit von Leuten denken. Die meisten Menschen akzeptieren solche Änderungen und vorgeschlagene Durchsichten nicht.
And we know that more and more people in the world support our approach of protecting traditional values, which have been a spiritual and moral foundation of our civilization and every nation. We value traditional family and genuine human life, including a person’s religious life; not just material, but also spiritual values of humanism and the world’s diversity.
Of course, this is a conservative position. But as Nikolai Berdyaev said, the meaning of conservatism is not to prevent moving forward and upward, but to prevent moving backwards and downward, into chaotic darkness, back to the primitive state. 

Und wir wissen, dass immer mehr Leute in der Welt unterstützung unsere Position, traditionelle Werte zu schützen, die ein geistiges und moralisches Fundament unserer Zivilisation und jeder Nation gewesen sind, unterstützen. Wir schätzen die traditionelle Familie und echtes menschliches Leben einschließlich eines religiösen Lebens einer Person; nicht nur materielll, sondern auch geistige Werte des Humanismus und der Verschiedenheit  in der Welt.

Natürlich ist das eine konservative Position. Aber wie Nikolai Berdyaev sagte, soll die Bedeutung nicht des Konservatismus verhindern, weiterzugehen und aufwärts, aber zu verhindern, sich umgekehrt und nach unten in die chaotische Finsternis zurück zum primitiven Zustand zu bewegen.

Coming from a world leader, these are, I believe, amazing words because they are an open and direct challenge to the dominating ideology of the AngloZionist Empire.

Von einem Weltführer kommend, sind dies, ich glaube, erstaunliche Worte, weil sie eine offene und direkte Herausforderung an die vorherrschenden Ideologie des AngloZionistischen Reiches darstellen.

The first point is obvious: whereas the AngloZionist Empire has the use of force or the threat of use of force as the cornerstone of its international policies, Putin’s Russia is categorically against this.  And this is hardly due to the relative weakness of the Russian military as some have suggested.  The Russian military has changed dramatically since the past decade and it has fully recovered its position as 2nd most powerful military on the planet after the US.  And yet, Russia has also made a fundamental, strategic, decision to renounce the use of military force except in self-defense or the defense of an attacked ally.

 

Der erste Punkt ist offensichtlich: wohingegen das AngloZionist Reich den Nutzen der Kraft oder der Drohung des Gebrauches der Kraft als der Eckstein seiner internationalen Politik hat, ist das Russland von Putin kategorisch dagegen. Und das ist kaum wegen der Verhältnisschwäche des russischen Militärs, wie einige vorgeschlagen haben. Das russische Militär hat sich drastisch geändert, seitdem das letzte Jahrzehnt und es seine Position als 2. stärkstes Militär auf dem Planeten nach den Vereinigten Staaten völlig wiedererlangt haben. Und noch hat Russland auch eine grundsätzliche, strategisch, Entscheidung getroffen, auf den Gebrauch der militärischen Kraft außer in der Selbstverteidigung oder der Verteidigung eines angegriffenen Verbündeten zu verzichten.

The second point is clearly aimed another key social feature of the AngloZionist social order: whereas the AngloZionist social order enforces the power of several minorities (1%, Israel Lobby, Oil Lobby, Wall Street, Big Pharma, etc.) over the majority, Putin’s Russia also categorically rejects this and says that in a democracy the majority view must prevail and while the rights of the minority must not be violated, the minority must yield to the majority.

 

Der zweite Punkt ist, es wird ein anderes gesellschatliches Hauptmerkmal  als das der AngloZionistischen Gesellschaftsordnung deutlich angestrebt: während die AngloZionistische Gesellschaftsordnung die Macht von mehreren Minderheiten (1 %, Israel-Lobby, Öl-Lobby, Wall Street, Groß Pharma, usw.) über die Mehrheit geltend macht, weist das Russland von Putin  auch das kategorisch  zurück und sagt, dass in einer Demokratie die Majoritätsansicht vorherrschen muss, und während die Rechte der Minderheit nicht verletzt werden dürfen, muss die Minderheit sich der Mehrheit anpassen.

The third point can be called „enlightened moral conservatism“: whereas the AngloZionist empire is essentially „value-free“, Putin’s Russia deliberately wants to uphold ancient moral values such as the traditional family, the centrality of spiritual and religious values, the clear affirmation that a „right“ and a „wrong“ exist and that the two should not be confused and the latter should never allowed to prevail over the former.

 

Der dritte Punkt kann „erleuchteter moralischer Konservatismus“ genannt werden: wohingegen das AngloZionist Reich „im wesentlichen ohne Wert“ ist, will das Russland von Putin absichtlich alte moralische Werte wie die traditionelle Familie, die zentrale Bedeutung von geistigen und religiösen Werten, die klare Bestätigung hochhalten, dass ein „Recht“ und ein „Unrecht“ bestehen, und dass die beiden nicht durcheinander gebracht werden sollten, und den Letzteren sollten nie erlaubt werden darf, über den ersteren zu herrschen.

One could say that this is the Russian version of Alain Soral’s „Gauche du travail, Droite des valeurs“ (the Left of labor and the Right of ethics“ or the „Progressive of labor and Conservative of values“).  It is the opposite of the „values“ of the AngloZionist social order in which, in essence, says „don’t touch my money (= the Right of labor) and let me have sex with whomever I want (=Left or values).

 

Man könnte sagen, daß das die russische Version der „Linkischen Du-Schinderei von Alain Soral, Droite des valeurs“ (die Linke von der Arbeit und das Recht auf die Ethik“ oder „Progressiv der Arbeit und des Konservativen von Werten“) ist. Es ist das Gegenteil der „Werte“ der AngloZionistischen Gesellschaftsordnung, in der man hauptsächlich sagt, “ berühren nicht mein Geld (= das Recht auf die Arbeit) und lasse mich Sex haben, mit wem auch immer ich will (=Left oder Werte).

As far as I know, this makes Putin the only non-Muslim political leader on the planet who openly dares to reject the AngloZionist civilizational model and who instead offer another one.  Non-violence + majority rule + progressive economic + conservative spirituality.  This is the exact opposite of the AngloZionist Empire’s model: violence + minority rule + reactionary economic + libertarian & secular morals.

 

Soviel ich weiß, macht dies Putin zum einzigen nichtmoslemischen politischen Führer auf dem Planeten, der offen wagt, das AngloZionistische Zivilisationsmodell zurückzuweisen, und der stattdessen ein anderes anbietet. Gewaltlosigkeit +Mehrheitsregierung + progressives Wirtschaftswachstum +konservative Spiritualität. Das ist das genaue Gegenteil des Modells des AngloZionistischen Reiches: Gewalt +Minderheitsherrschaft +  reaktionäre wirtschaftliche +  libertäre und sekuläre Moralauffassungen und Sitten.

This is the real clash of civilizations which is happening, primarily in Europe.  These are two fundamentally incompatible models, two mutually exclusive social and political orders which threaten each other by their very existence and it is no wonder that Putin is so hated by the western elites and so popular with the western masses (more and more people are calling Putin the „leader of the Free World“, including in the West) and that even though the corporate Ziomedia systematically demonizes him.

Soviel ich weiß, macht das Putin zum einzigen nichtmoslemischen politischen Führer auf dem Planeten, der offen wagt, das AngloZionistische Zivilastionsmodell zurückzuweisen, und wer stattdessen einen anderen anbieten. Gewaltlosigkeitsmehrheitsregierung progressive konservative Wirtschaftsspiritualität. Das ist das genaue Gegenteil des Modells des AngloZionist Reiches: Gewalt-Minderheit herrscht über reaktionäre weltliche und für politische Willens-und Handlungsfreiheit stehende Wirtschaftssitten.

This is also the real reason behind the new Cold War carefully orchestrated by the Western elites.  This is also the real reason behind the unprecedented and, frankly, ridiculous involvement of the western elites in the events in the Ukraine.

 

Das ist auch der echte Grund hinter dem neuen von den Westeliten vorsichtig orchestrierten Kalten Krieg. Das ist auch der echte Grund hinter der beispiellosen und, offenherzig, lächerlichen Beteiligung der Westeliten an den Ereignissen in der Ukraine.


This is hardly the first time that the western elites feel that Russia represents a civilizational threat just by its mere existence.  During the Crimean War Cardinal Sibor,  Archbishop of Paris, declaredIt is a sacred deed, a God-pleasing deed, to ward off the Photian heresy [Orthodoxy], subjugate it and destroy it with a new crusade. This is the clear goal of today’s crusade. Such was the goal of all the crusades, even if all their participants were not fully aware of it. The war which France is now preparing to wage against Russia is not a political war but a holy war. It is not a war between two governments or between two peoples, but is precisely a religious war, and other reasons presented are only pretexts“ while Pope Pius X declared during the World One I ‚Se vince la Russia, vince lo scisma‚ (if Russia wins, then it’s the schism which wins).

 

Das ist kaum das erste Mal, dass die Westeliten finden, dass Russland eine zivilisatorische Gefahr allein durch seine bloße Existenz darstellt. Während des Krimkrieg-erklärte Kardinal Sibor, Erzbischof Paris, dass „Es ein heiliger Akt, ein Gott-angenehmer Akt ist, die Photian Ketzerei [Orthodoxie] abzuwehren, sie zu unterjochen und sie mit einem neuen Kreuzzug zu zerstören. Das ist die klare Absicht des heutigen Kreuzzuges. Solches war die Absicht aller Kreuzzüge, selbst wenn alle ihre Teilnehmer sich darüber nicht völlig bewusst waren. Der Krieg, den Frankreich jetzt zum Lohn gegen Russland vorbereitet, ist nicht ein politischer Krieg, sondern ein heiliger Krieg. Es ist nicht ein Krieg zwischen zwei Regierungen oder zwischen zwei Völkern, aber ist genau ein religiöser Krieg, und andere präsentierte Gründe sind nur Vorwände“, während Papst Pius X im Verlaufe des 1. Weltkrieges erklärte  ‚Se Vince la Russland, Vince Lo scisma‘ erklärte (wenn Russland gewinnt, dann ist es das Schisma, das gewinnt).

First the western elites declared a crusade against Russia in the name of the Papacy (Teutonic Knights) then in the name of Freemasonry (Napoleon), then again in the name of the Papacy (Crimean War), then in the name of imperialism (WWI), then in the name of racial superiority (WWII), then in the name of democracy and capitalism (Cold War I) and now the next „Cold War II“ will be fought in the name of homosexuality and secularism.  Truly Marx was right when he said that „history repeats itself the first as tragedy, then as farce„.

Zuerst erklärten die Westeliten einen Kreuzzug gegen Russland im Namen des Papsttums (teutonische Ritter) dann im Namen der Freimaurerei (Napoleon), anschließend im Namen des Papsttums (Krimkrieg), danach im Namen des Imperialismus (WWI), dann im Namen der Rassenüberlegenheit (WWII), ferner im Namen der Demokratie und des Kapitalismus (Kalter Krieg I), und jetzt wird mit dem nachfolgenden „Kalten Krieg II“ im Namen der Homosexualität und Weltlichkeit gekämpft. Marx hatte wirklich Recht, als er sagte,            “ Die Geschichte wiederholt sich zuerst als Tragödie, dann als Farce.“

Der Falke