Immuntherapie: Vom Neuling zum Standard in wenigen Jahren……vom GEISTESRAUB zum MILLIARDEN-GESCHÄFT….Umbenennung zum “ ANTIKÖRPER „….und real : “ UNIVERSAL-ADJUVANT “ BABS-I-ANTICANCER „ET“

FREUNDE; 

“ WISSEN ist ein NEUTRUM, die Gesellschaft erst macht daraus GUT  oder BÖSE “  !! 

Wir leben in einem verkommenen System, was also sollte ich als “ GEISTIGER EIGENTÜMER “  vieler exzellenter INNOVATIONEN erwarten ??  Nichts ausser VERRAT,RAUB….so ich Glück habe und der SCHÖPFER es nicht zulässt, auch den TOD oder schwerste gesundheitliche SCHÄDEN !!!! 

  ALLES  in REALITÄT , wenn IHR nur erkennen würdet….von denen 666 minus, werdet IHR   NIEMALS  HILFE  erhalten, nur VERSPECHEN , die gänzlich gebrochen werden….VERRAT ist da für mich das ALLERSCHLIMMSTE…..da ist es extrem schwer, wieder VERTRAUEN  schöpfen zu können…und trotzdem nötig,unabdingbar aber doch so extrem gefährlich für LEIB & LEBEN…“ET“

Vor 20 Jahren von mir entwickelt:Patientenspezifische IMMUNMODULATOREN zur speziellen Steigerung der körpereigenen Immunabwehr !!

Fortschritte bei der individualisierten Immuntherapie von Krebserkrankungen http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/62622 Vor 20 Jahren, schaut in die PRAXEN , was da “ THERAPIERT “ wird…mit Ausnahmen nur ; absolute SCHWACHSINNIGKEIT aber mit BERECHNUNG…!! Kein ISRAELI macht eine CHEMOTHERAPIE,   SIE machen meine THERAPIE… PERVERSION … Weiterlesen

Weit über 90% aller Erkrankungen haben eine ENTZÜNDUNG als URSACHE…BABS-I-antiinflamative NEUROPEPTIDE „ET“

FREUNDE und Hilfesuchende, das ist von mir „ET“,schon vor 20 Jahren patentiert worden : “ Patientenspezifische  Immunmodulatoren gegen jede ENTZÜNDUNG „,….!!   Geistesraub und MILLIONEN-Kasse durch geklautes WISSEN für SUBVENTIONEN,das ist eine verteufelte MAFIA, die den gesamten GESUNDHEITS-und FORSCHUNGSBEREICH in ihren … Weiterlesen

Sepsis: Vitamin-C-Cocktail gegen den Tod….ganz so wird es sicher nicht sein,ohne hochwirksame ENTZÜNDUNGSHEMMER , wie NANO-BIO-NEURO-PEPTIDE , wird es nicht abgehen…das wissen die aber sehr genau…BABS-I-anti-Entzündung !! „ET“

FREUNDE, bitte nicht alles auf die GOLDWAAGE  legen und auch bei dieser Aussage genau hinschauen,wenn derartigen Aussagen als STUDIEN aus den USA kommen, die Verkommenheit dort im System ist mit 1000 %  der von hier anzusetzen und das nutzen die … Weiterlesen

KREBSHEILUNG, “ Es wird Zeit, dass der Schöpfer diese DNA-Spezies vom Planeten tilgt…ich denke der Anfang ist gemacht…meine Arbeit ist getan…!! „ET“

  Multifunktionelles wirkstoffgemisch WO 2007085238 A2 Zusammenfassung Die vorliegende Erfindung betrifft multifunktionelle Wirkstoffgemische mit präventiven und therapeutischen Eigenschaften, bei deren Herstellung Verfahren ausgenutzt werden, die neueste Erkenntnisse im Hinblick auf Quantensteuerung, und das Verhalten von Biomolekülen und Mineralien im elektromagnetischen … Weiterlesen

USRAEL-Wissenschaft,verkommen und berühmt-berüchtigt für GEISTESDIESTAHL und diese Erkenntnisse dann als die IHREN ausgeben…viele MALE bei mir allein, “ ET „

NANO-SHUTTLE-SYSTEM NANO-HYDRO-GELE als TRANSPORTMITTEL für unerreicht wirkende  NANO-BIO-KOMPLEXE/NEURO-PEPTIDE ( alle vor Jahren patentiert in “ D “ und “ EU “  das Patentamt der USA haben es nichteinmal für nötig gehalten,das erteilte EU-Patent anzunehmen…daraufhin zog ich ( nach einem persönlichen … Weiterlesen

Krebs-körpereigene Immuntherapie = geklautes Wissen, wer,das brauch ich ja wohl nicht wiederholen,dann kommen die lieben JUNGS vom “ Staatsschutz „…..ekelhaft “ ET“

  http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/j-d-heyes/chemotherapiefreie-krebstherapie-nutzt-koerpereigenes-immunsystem-um-kranke-zellen-anzugreifen.html https://techseite.wordpress.com/2015/04/27/vor-20-jahren-von-mir-entwickeltpatientenspezifische-immunmodulatoren-zur-speziellen-steigerung-der-korpereigenen-immunabwehr/ Patente egon tech:  https://techseite.wordpress.com/ https://techseite.wordpress.com/2014/03/18/zion-ami-juden-und-geistesdiebstahl/  ( für die beschmutzer: Kein Antisemitismus ihr Schmierenkomödianten !!! damit sind NICHT die „JUDEN“ gemeint,sondern die KHASAREN, die entartet,sich als JUDEN ausgeben  !!! ) “ 2 tage nach der “ Inszenierung “ … Weiterlesen

HPV-Impfung ist ein Verbrechen an einer ganzen Generation…!!

http://www.zeitenschrift.com/artikel/hpv-impfen-gegen-gebaermutterhalskrebs#.VVNIzfA7oTU FREUNDE, Papilloma-Viren sind ein sehr variables und unendlich wichtiges Thema aber : Mit 2 Antigenen eine Immunität hervorzurufen bei 18 Antigenen – Struktur, das ist ein Verbrechen der besonderen ART…! 3 Amerikaner bekamen  den “ Nobelpreis“ für die “ … Weiterlesen

https://techseite.com/?s=Patientenspezifische+Immunmodulatoren&submit=Suchen

FREUNDE, ich könnte so weiterverfahren aber das könnt ihr selber nachlesen….“ET“

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

Einfach FRAGEN,das ist existentiell  !!

etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2014/02/03/transcranielle-hexagonale-magnetstimulation-mit-antigravitativem-wirkprinzip-zur-verhinderung-und-minimierung-von-schadigenden-ein%EF%AC%82ussen-auf-das-zns-durch-emf-signale-im-elf-und-ulf-bereich/

https://techseite.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

“ SCHAUT auf die EINZELKÄMPFER, nicht auf die bezahlten NETWORK-MARKETING-STROLCHE  der pyramidalen SEKTENSTRUKTUREN  !!! „

NAMEN  brauch ich da nicht zu nennen, fast alle sog. progressiven BLOGs gehören dazu, die sich als “ querdenkend “ ausgebenden geben da GEISTESRÄUBERN  der schlimmsten ART noch eine BÜHNE….impertinent…“ET“

____________________________________________________________

Immuntherapie: Vom Neuling zum Standard in wenigen Jahren

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/79428/Immuntherapie-Vom-Neuling-zum-Standard-in-wenigen-Jahren

Mittwoch, 20. September 2017

Antikoerper Immuntherapie Tatiana Shepeleva adobe.stock.com

Als Antikörper wirken Checkpoint-Inhibitoren nicht gegen Krebszellen direkt. Sie greifen in die Steuerung der Immunantwort gegen Tumore ein. /Tatiana Shepeleva, adobe.stock.com

Mainz – Die Immuntherapie gegen Krebs zählt mittlerweile nicht mehr zu den experi­mentellen Behandlungen. Beim malignen Melanom sei sie bereits eine der Standard­therapien und der Chemotherapie von den Effekten und der Verträglichkeit her weit überlegen, sagt Stephan Grabbe, Kongresspräsident des Deutschen Hautkrebs­kongresses, der morgen in Mainz beginnt. Er hält die Immuntherapie für einen der „Megatrends“ in der Onkologie.

2011 wurde das erste Immuntherapeutikum zugelassen, 2015 folgten zwei weitere. Seit 2016 werden sie auch kombiniert.

Auch bei Lungenkrebs und anderen Hautkrebsarten sei die Forschung vielversprechend, etwa bei hellem Hautkrebs und dem Merkelzellkarzinom, ergänzt der Direktor der Hautklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Beim malignen Melanom ist der Erfolg der Immuntherapie aber besonders groß. Die Ursache dafür erklärt Jochen Utikal, Leiter der klinischen Kooperationseinheit Dermato-Onkologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und an der Universitäts­medizin Mannheim: „Das Melanom ist die Tumorart mit den meisten Mutationen in den Tumorzellen.“ Das Immunsystem erkennt einen Tumor mit vielen Mutationen besser als einen mit wenigen.

Im Vergleich zu Zytostatika konnten Immuntherapien mit Checkpoint-Inhibitoren (Beispiel: Nivolumab oder Pembrolizumabdas) das mediane Überleben erhöhen, wie bereits auf dem American Society of Clinical Oncology (ASCO) berichtet wurde.

Klinische Onkologie: Wie sich ein „kalter“ Tumor „heiß“ machen lässt

Zielgerichtete Substanzen und Immuntherapien sind wichtige Tragpfeiler der Krebsmedizin geworden. Ein Ziel ist es, immunologisch „kalte“ Tumoren mit unterschiedlichsten Substanzen in einen inflammatorischen, „heißen“ Zustand zu überführen, der mit einer besseren Prognose assoziiert ist. Die American Society of Clinical Oncology (ASCO) hatte bei ihrer Jahrestagung im Juni in Chicago eine deutliche

Checkpoint-Inhibitoren gehören zu den Immuntherapien, die bisher am weitesten entwickelt wurden. Ihre Wirkung basiert darauf, dass T-Zellen Tumore gewöhnlich nur kurzzeitig angreifen, bevor sie von einem immunhemmenden Signalweg ausgebremst werden. Diese Checkpoints sollen eigentlich eine überbordende Immunreaktion verhindern, kommen aber auch den Tumoren zugute (Immune-escape-Mechanismen). Checkpoint-Inhibitoren blockieren diese Brems- und Kontrollproteine auf den T-Zellen und verhindern die Immunsuppression.

Immuntherapie wirkt noch nicht bei jedem Patienten

Trotz des Fortschritts mittels Immuntherapien spricht ein erheblicher Teil der Krebs­patienten auf die Infusion mit den Antikörpern nicht oder nicht dauerhaft an. „Eine langfristige Tumorkontrolle kann bei etwa der Hälfte der Patienten erreicht werden“, sagt Grabbe. Und das Verfahren ist keineswegs frei von Risiken. Denn ist die körpereigene Abwehr entfesselt, kann sie sich auch gegen gesundes Gewebe und Organe richten. „Das ist momentan ein großes Problem bei der Immuntherapie“, meint Grabbe. Ziel müsse es nun sein, nur noch den Teil des Immunsystems zu stimulieren, der den Tumor erkenne.

Mainzer Wissenschaftler untersuchen derzeit die personalisierte Immuntherapie. Hierbei wird für jeden Patienten ein individuelles Mittel hergestellt, das auf die jeweiligen Mutationen im Erbgut des Tumors passt. Der Arbeitsgruppe von Ugur Sahin ist es gelungen, den Impfstoff-Herstellungsprozess so zu automatisieren, dass hierfür im Durchschnitt weniger als drei Monate benötigt werden. Bei 13 Patienten konnten sie  ermutigende erste Ergebnisse präsentieren, die in Nature publiziert wurden. Alles deutet darauf hin, dass der Impfstoff die gewünschte Wirkung haben könnte und Nebenwirkungen einer Immuntherapie ausbleiben. Zuvor sei lediglich auf bestimmte, bereits bekannte Marker gesetzt worden, erklärt Grabbe.

Wirksamkeit der Immuntherapie verbessern

Ein weiteres Problem in der Entwicklung von Krebs-Impfstoffen war bisher die geringe Wirksamkeit der Impfstoffe, die oft nur unzureichend in der Lage waren, schützende Immunantworten gegen die Krebszellen des Patienten zu erzeugen. Auch hier haben die Mainzer Forscher einen Lösungsansatz entwickelt. Es hat sich herausgestellt, dass Impfstoffe besser wirken, wenn sie nach der Injektion verpackt in Nanopartikel (Lipoplexen) von dendritischen Zellen aufgenommen werden. Das zeigt eine in Nature publizierte Pilotstudie. Die Wirksamkeit dieser Therapie wird aktuell in einer klinischen Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem schwarzen Hautkrebs an der Hautklinik der Mainzer Universitätsmedizin getestet. © gie/aerzteblatt.de

Themen:

                                             WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s