Digitale Pille kontrolliert Einnahme von Neuroleptikum….KONTROLLE immer und überall…begreift das endlich und SCHÜTZT EUCH gegen EMF-WAFFEN…BABS-I-ANTIGRAVITATION-FIREWALL “ ET „

TGT = TESLA GREBENNIKOW TECH = BABS-I-ANTIGRAVITATION-FIREWALL

FREUNDE,

warum muss ich Euch das immer und immer wieder vorkauen …EMF-Impulse sind die grössten STRESSOREN & MANIPULATOREN  “ der MENSCH IST EIN ELEKTRISCHES WESEN “ //  Alle GENSCHALTER  werden durch und NUR durch EMF-Impulse EIN -und AUS geschalten   !!!!   VERSTEHT IHR DAS ???   Ihr selber manipuliert euch  durch diese SMARTOPHOBIE & DIGITALISIERUNG der engsten LEBENSUMFELDER …..und schreit nach MEHR:  HÖRT AUF DAMIT = FREQUENZHYGIENE & SCHUTZ  der HIRNE !!!  „ET“ 

Ein ‚ querdenkender BLOG ‚ ist Sammelpunkt für das geraubte Wissen und ich sagte bereits, wer die US-Studien und die HANDLUNGSWEISEN dirigiert….!! Lasst Euch nicht durch allesamt gefälschte US-Studien und NAMEN hinter die FICHTE führen,sie wollen Euch nur in einen GRUPPENZWAND  vom funktionierenden , eigenen VERSTAND befreien, darum nennen sisie ja auch PSYCHO-SEKTEN !!!

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

Einfach FRAGEN,das ist existentiell  !!

etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2014/02/03/transcranielle-hexagonale-magnetstimulation-mit-antigravitativem-wirkprinzip-zur-verhinderung-und-minimierung-von-schadigenden-ein%EF%AC%82ussen-auf-das-zns-durch-emf-signale-im-elf-und-ulf-bereich/

https://techseite.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

“ VORSICHT;ES GESCHIEHT ETWAS; WAS GEGEN EUCH GERICHTET IST und natürlich gegen mich als ERFINDER  und SCHUTZRECHTE-INHABER “ für EUCH und gegen Manipulation des GEISTES   “  „ET“

_______________________________________________________________

Digitale Pille kontrolliert Einnahme von Neuroleptikum

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/83483/Digitale-Pille-kontrolliert-Einnahme-von-Neuroleptikum

Mittwoch, 15. November 2017

dpa

Silver Spring – Die USamerikanische Arzneimittelagentur FDA hat ein „digitales Medizinsystem“ zugelassen, mit dem die Einnahme des atypischen Neuroleptikums Aripiprazol überprüft werden kann. Was der Hersteller als Mittel zur Verbesserung der Therapieadhärenz anpreist, weckt bei Kritikern zwangsläufig Orwellsche Ängste.

Einige Menschen möchten ihre Medikamente nicht einnehmen, andere vergessen es immer wieder. Diese Probleme sind vor allem bei Patienten mit einer Schizophrenie häufig. Es gibt Patienten, die die Einnahme von Medikamenten aufgrund ihrer Positivsymptome (Halluzinationen, Wahnvorstellungen) verweigern, und es gibt Patienten, denen es aufgrund der Negativsymptome (kognitive Störungen) schwer fällt, die Mittel regelmäßig einzunehmen.

Der Hersteller Proteus Digital Health aus Redwood City in Kalifornien wendet sich mit seinem Produkt an die zweite Gruppe. Kritiker sehen dagegen den Beginn einer neuen Ära voraus, in der die Einnahme von Medikamenten erzwungen wird. „1984“ oder„Einer flog über das Kuckucksnest“ lassen grüßen.

Auslöser der Debatte ist eine Medikamentenkapsel mit dem Wirkstoff
Aripipra­zol, einem atypischen Neuroleptikum, das zur Behandlung der Schizophrenie und von bipolaren Störungen I eingesetzt wird. In der ersten Indikation soll sie Patienten von den Positivsymptomen befreien, in der zweiten Indikation einen Suizid in der manischen Phase verhindern.

Der Wirkstoff Aripiprazol ist in der „Proteus Discover“-Pille in eine Matrix einge­schlossen, die sich im Magen auflöst. Sie enthält Kupfer, Magnesium und Silikon, die beim Kontakt mit der Magensäure eine Art Kartoffelbatterie bilden. Der Hersteller spricht von einem „Ingestion Event Marker“ (IEM). Der zwischen den Elektroden entstehende Strom löst ein Signal aus. Es wird von einem „Patch“ aufgefangen, das der Patient als Pflaster auf der Haut trägt. Der Patch leitet das Signal dann an ein Smartphone weiter. Dem Patienten wird auf dem Bildschirm signalisiert, dass das Medikament demnächst seine Wirkung entfalten wird. Der Patient hat dann die Möglichkeit, die Wirkung zu beurteilen oder Notizen anzulegen.

Das Smartphone kann und soll die Information aber auch an den behandelnden Arzt weiterleiten, der damit die Therapieadhärenz überprüft. Nach Angaben der FDA und des Herstellers erfolgt die Weitergabe nur mit Zustimmung des Patienten. Es ist aber natürlich leicht vorstellbar, dass diese Weitergabe motiviert oder erzwungen wird. Der Patient könnte ein Lob von seinem Therapeuten erhalten, ihm könnte aber auch mit Sanktionen gedroht werden, wenn er die Tabletten nicht einnimmt. Der Phantasie und ihrer Umsetzung sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Einerseits könnte ein Notruf bei einer Opiatüberdosierung das Leben des Patienten retten. Andererseits könnte die Kran­ken­ver­siche­rung mit höheren Beiträgen oder einer Kündigung drohen, wenn der Patient sich nicht an die Verabredungen hält. Bei Patienten mit Psychosen könnte die vergessene Tabletteneinnahme auch eine Zwangseinweisung in die Klinik bedeuten (sofern die Gesetze dies erlauben).

Ob sich „Abilify MyCite“, so die Bezeichnung für das neue Medizinsystem, zu einem Erfolg wird, lässt sich kaum abschätzen. Eine erzwungene Einnahme dürfte derzeit auch in den USA an ihre rechtlichen Grenzen stoßen. Außerdem kann der Patient das Pflaster jederzeit entfernen.

Für Ōtsuka Pharmaceutical, dem Hersteller von Aripiprazol, dürfte „Abilify MyCite auch der Versuch sein, sein Präparat nach dem Ende des Patentschutzes für die verordnenden Ärzte attraktiv zu machen. Was die Pille kosten soll, die demnächst in den USA auf den Markt kommt, wurde nicht verraten.

Die Inhaltsstoffe der digitalen Pille sind laut Hersteller für den Patienten harmlos. Alle Materialien kämen im Menschen auch natürlicherweise vor, wird versichert. Die FDA weist darauf hin, dass der Hersteller bisher nicht belegen konnte, dass die digitale Pille die Adhärenz verbessert. Ganz zuverlässig scheint das „digitale Medizinsystem“ nicht zu funktioniert. Die FDA verbietet den Einsatz in Notfällen, etwa um den Wirksamkeit in „Echtzeit“ zu verfolgen.

Die Fachinformation enthält die bekannten Risiken und Nebenwirkungen von Aripiprazol. Dazu gehört wie bei anderen Antipsychotika eine „Boxed Warning“. Sie macht das  Gesundheitspersonal darauf aufmerksam, dass ältere Patienten mit Psychose, die mit Antipsychotika behandelt werden, ein erhöhtes Mortalitätsrisiko haben.

Andere Hersteller haben ebenfalls digitale Pillen in der Entwicklung: „etectRx“ aus Newberry in Florida hat den Sensor „ID-Cap“ entwickelt. Er soll die Anwendung von Opioiden oder HIV-Medikamenten verbessern. © rme/aerzteblatt.de

FREUNDE , es gibt kaum jemanden, der euch ein derart Wissen und deren Anwendung bereitstellt, das ist ja auch nicht ungefährlich,wie die meissten wissen ….nachlesen können….wird aber negiert und manchmal wird man als WISSENDER  dafür auch noch verhöhnt….ist das menschlich ??  Das müsst IHR alles auslöffeln,denn die MANIPULATION  gilt einzig und allein “ EUCH “ ,was hält euch davon ab, den euch angetanen UNTATEN  das WORT mindestens oder aber der IGNORIERUNG  erhebt…!!  

WISSENSKOMPRIMAT EMF-MANIPULATION MEDIKAMENTE   etc….

Chronischer Tinnitus: Die besten Alltagstipps gegen das Pfeifen im Ohr….ANTITINNITUS-FREQUENZ-Therapie-hexagonal „ET“

FREUNDE, wer das diabolische Geräusch im Kopfe kennt, der weiss, wass PSYCHOTERROR  bedeutet, hier gibt es NEUHEITEN und einzigartige THERAPIEN, die Bekämpfung mit ANTITINNITUS-FREQUENZEN Besendung mit ANTI-TINNITUS-FREQUENZEN;hexagonal natürlich und durch die Senkung des STRESPEGELS  lokal und für den ganzen Organismus….eine … Weiterlesen

Sehr dringend: Wenn der Harndrang nicht nachlässt….!! Männer,nehmt das niemals auf die leichte Schulter….BABS-I-herbal-Antitox !! „ET“

FREUNDE, MÄNNER  nehmt das Problem nicht auf die ‚ leichte Schulter ‚ und hegt nicht vollständiges,unkritisches VERTRAUEN in WEISSKITTEL, die sich als TRITTBRETTFAHRER , ähnlich der falschen PLASTISCHEN SCHÖNHEITS-CHIRURGEN , die unendliches Leid über die LEICHTGLÄUBIGEN gebracht haben…!!! Die Verkommenheit … Weiterlesen

MSM….Originale und miserable Raubkopien…MSM-Nano-Hydro-Gele sind weltweit einmalig und exzellent wirksam in geringsten Dosen durch das “ NANO-SHUTTLE-SYSTEM “ „ET“

Weltneuheit : MSM – Nano-Hydro-Gele für Muskel,Gelenke,Sehnen und Bänder ,sowie zur COLLAGENBILDUNG….seht, wer hat es erfunden ? „ET“ BABS-I-MSM-Nano-Hydro-Gele !! Veröffentlicht am 07/05/2017               FREUNDE, angekündigt und erschienen, das ist High-Tech-Wissen auf höchstem Niveau…!! … Weiterlesen

Weltneuheit : MSM – Nano-Hydro-Gele für Muskel,Gelenke,Sehnen und Bänder ,sowie zur COLLAGENBILDUNG….seht, wer hat es erfunden ? „ET“ BABS-I-MSM-Nano-Hydro-Gele !!

              FREUNDE, angekündigt und erschienen, das ist High-Tech-Wissen auf höchstem Niveau…!! Fragt Euch nur, wer die Innovationen bringt und wer sie abkupfert in ganz miserabler Qualität , wenn überhaupt….! https://techseite.wordpress.com/2017/01/23/msm-methylsulfmethan-organischer-schwefelein-multitalent-mit-viel-potentialbesonders-fuer-gelenke-etc-et/ Über organischen Schwefel habe … Weiterlesen

Schlafstörungen…aber was ist der extreme HAUPTGRUND ?? EMF-Besendung im direkten Lebensumfeld…!! BABS-I-Schlafschützer „ET“

FREUNDE, bedenkt bitte, worum es geht, warum ich ein derart grosses Wissen an Euch geben darf,das dürfen nur absolut unkäufliche Menschen, die weder GELD noch RUHM erstreben…“ET“ Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“ mailto:etech-48@gmx.de Biene.info.2016@web.de https://techseite.wordpress.com/   … Weiterlesen

Beitragsnavigation

 

                               WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s